Türkischer Blattspinat mit Hack und Reis


Rezept speichern  Speichern

Ispanak Yemegi

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.06.2017 283 kcal



Zutaten

für
1 kg Blattspinat, frisch
300 g Rinderhackfleisch oder Rind und Lamm gemischt
3 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Glas Rundkornreis
2 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark, mild oder scharf
Öl zum Braten
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
283
Eiweiß
17,73 g
Fett
11,84 g
Kohlenhydr.
25,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Ein sehr leckeres und vor allem leichtes Gericht, weshalb es sich auch perfekt für den Sommer eignet. Kann man auch hervorragend kalt essen.

Zuerst den Blattspinat reinigen. Er muss ganz gründlich gewaschen werden, damit im fertigen Gericht keine Erde mehr ist, das knirscht sonst beim essen und ist nicht schön. Ich fülle dazu meine Spüle mit Wasser und lasse den Spinat darin eine Weile schwimmen, ‚rubbel‘ mit der Hand durch und lasse das Wasser wieder abgießen und wiederhole den Vorgang. Das sollte man mindestens 3 mal machen, nach Bedarf öfter. Dann den Spinat in einem Sieb abtropfen lassen.

Zwiebeln schälen und würfeln. Das Hackfleisch anbraten. Wenn es schon rundherum angebraten ist, die Zwiebeln dazugeben und weiter braten. Eine Prise Zucker drüber streuen und mit Salz und Pfeffer würzen. So lange braten, bis sich schöne Röstaromen bilden. Dann die Knoblauchzehe dazu pressen und Tomaten- und Paprikamark dazu rühren, kurz mitbraten. Die Hitze runterdrehen und die erste Portion Spinat dazugeben. So gut es geht unterrühren und dann den Deckel draufgeben und ein paar Minuten warten. Der Spinat fällt mit Deckel schneller zusammen. Alles gut durchmischen und immer mehr Spinat dazu geben, bis alles im Topf gelandet ist. Zuletzt kommt der Reis dazu. Dann ein kleines bisschen heißes Wasser dazugeben, ca. ein Wasserglas (200 ml). Nicht zu viel, wir wollen keine Suppe, aber das Wasser hilft dem Reis zu kochen. Mit Deckel auf kleinster Flamme 20 min köcheln lassen, dann nochmal durchrühren. Sollte es noch zu flüssig sein kann man noch etwas mit offenem Deckel köcheln lassen, damit die Flüssigkeit verdampft.

Am besten schmeckt es, wenn man dazu Knoblauchjoghurt reicht. Dazu einfach in Naturjoghurt so viel Knoblauch wie gewünscht pressen und ganz leicht salzen. Dazu kann man Fladenbrot reichen.

Anmerkung: Der Reis dient nur zur Bindung des Gerichts und soll bewusst nicht im Vordergrund stehen, sondern der Spinat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aslansidar526

Wie viele Kcal hat es denn pro 100 Gramm ? 😊

16.06.2020 16:17
Antworten
Zuckerwatte89

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat und auch mit dem TK Spinat geklappt hat! Zitrone passt ja immer zu jeglichem Gemüse :)

22.07.2017 00:58
Antworten
hexelillicat

Vielen Dank für das Rezept. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Mein Sohn hatte noch die Idee, Zitrone zum Schluss rüber zu machen. War lecker! Und ansonsten habe ich TK Spinat genommen, frischen gab es gerade nicht.

27.06.2017 18:34
Antworten