Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.06.2017
gespeichert: 21 (2)*
gedruckt: 539 (19)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.08.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Naturreis
750 ml Gemüsebrühe
150 g Linsen, rote
500 g Gemüse, nach Geschmack, frisch oder TK
1 Dose Kokosmilch
3 TL, gehäuft Currypulver, mild
3 TL Zucker
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Pfeffer, schwarzer
2 TL Mandelmus, weiß
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die roten Linsen gut waschen und das Gemüse vorbereiten. Wer frisches Gemüse verwenden möchte, sollte es vorher waschen, ggf. schälen und würfeln. Wenn es schnell gehen soll, funktioniert das Rezept auch gut mit tiefgekühlten Gemüsemischungen, zum Beispiel mit einer einfachen Suppengrünmischung mit Erbsen, Möhren, Blumenkohl und grünen Bohnen.

Den Reis nach Packungsanweisung aufsetzen. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die roten Linsen und das Gemüse dazugeben und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

Die Kokosmilch und die Gewürze einrühren. Beim Currypulver unbedingt zwischendurch abschmecken, da die Mischungen unterschiedlich intensiv schmecken. Den Zucker ebenfalls nach Geschmack zugeben. Das Curry kurz erhitzen und anschließend nochmal mindestens 10 Minuten auf niedriger Temperatur nur leicht köcheln lassen.

Das Curry nochmal abschmecken und mit dem fertig gekochten Reis servieren.

Dieses Curry ist so mild und trotzdem lecker, dass es sowohl meiner Oma als auch unserem 1,5jährigen Zwillingspärchen geschmeckt hat. Besonders wenn mit Produkten aus dem Bio-Sortiment gekocht wird, entsteht so auch für kleine Esser eine hochwertige Mahlzeit.