Vegetarisch
Vegan
Asien
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Party
Salat
Sommer
Thailand
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Roher Pad Thai

vegan und sommerlich-köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.06.2017



Zutaten

für
2 Zucchini
1 Möhre(n)
40 g Edamame, ausgelöste
1 Handvoll Zuckerschote(n), schräg in feine Streifen geschnitten
½ Bund Spargel, grün, schräg in dünne Streifen geschnitten

Für die Sauce:

50 g Cashewkerne, roh, ungesalzen
3 Dattel(n), frisch oder getrocknet (am besten Medjool Datteln)
1 Stängel Zitronengras, geschält und fein gehackt
10 g Ingwer, frisch, fein gehackt
2 große Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 Limette(n), Bio, davon Zesten und Saft
1 TL Tamarisauce
1 TL, gestr. Chiliflocken

Zum Garnieren:

2 EL Koriandergrün, frisch, gehackt
1 Frühlingszwiebel(n), fein geschnitten
Cashewkerne, roh, ungesalzen, leicht angeröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Cashewkerne für die Sauce in etwas Wasser 2 Stunden einweichen, dann abgießen und mit den übrigen Zutaten für die Sauce im Mixer fein zerkleinern. Dabei nach und nach etwas Wasser zugeben, bis eine dickflüssige Paste entstanden ist.

Mit einem Spiralschneider Möhre und Zucchini in nudelähnliche feine Streifen schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Edamame, Zuckerschoten und Spargel unterheben. Alles mit der Sauce übergießen und vorsichtig und gründlich vermengen.

Nun Pad Thai in Schälchen aufteilen und jede Portion mit Koriandergrün, Frühlingszwiebeln und gerösteten Cashewkernen garnieren.

Tipp:
Edamame bekommt man meist tief gefroren als Schoten in Asialäden. Für die Zubereitung eine kleine Handvoll Schoten in einer kleinen Schale mit kochendem Wasser übergießen, einige Zeit stehen lassen und dann abgießen. Die Bohnen dann aus den Schoten herausdrücken und weiterverwenden. Die leeren Schoten entsorgen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.