Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.06.2017
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 187 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.06.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Ochsenschwanz
1 1/2 Liter Wasser
100 g Speck, durchwachsener
2 EL Schmalz
Möhre(n)
4 Stange/n Staudensellerie
2 Bund Petersilie, glatte
1/4 Liter Weißwein, trockener
3 EL Tomatenmark
1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Prise(n) Zimtpulver
  Paprikapulver, rosenscharf
  Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 640 kcal

Den Ochsenschwanz bereits vom Metzger in großzügige Stücke schneiden lassen und danach unter fließendem Wasser kurz abspülen. 1 1/2 Liter Wasser aufkochen, salzen, die Ochsenschwanzstücke hineingeben und etwa 10 Minuten kochen lassen.

Danach abgießen, abtropfen und etwa 1/2 Liter vom Kochwasser aufbewahren. Das Fleisch zur Seite legen.

Den Speck in feine Streifen schneiden. 1 Bund Petersilie und die Knoblauchzehen sehr fein hacken. Nun die Möhren und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Alles mit Petersilie und Knoblauch in einer Schüssel mischen.

In einem breiten Schmortopf das Schmalz erhitzen und die Speckstreifen langsam anbraten. Danach die Ochsenschwanzstücke portionsweise in den Topf legen und rundum kräftig anbraten.

Nun die vorbereitete Gemüsemischung dazugeben. Die Hälfte des Weißweins angießen und ohne Deckel zur Hälfte einkochen lassen. Danach den restlichen Wein dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt das Tomatenmark mit dem 1/2 Liter Kochwasser verrühren und über das das Fleisch gießen. Den Topf verschließen und den Inhalt mindestens 2 1/2 Stunden schmoren lassen, nach Belieben auch bisschen länger.

30 Minuten bevor der Schmorprozess abgeschlossen ist, den Staudensellerie putzen und das zarte Grün zur Seite legen. Die Stangen danach in feine Scheibchen schneiden und 15 Minuten vor Ende zum Fleisch geben.

Das Selleriegrün und einen Bund Petersilie waschen und fein hacken. Sobald das Fleisch gar ist, die Sauce mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zimt abschmecken. Das gehackte Selleriegrün und die Petersilie darüber streuen.

Bei diesem Gericht empfiehlt es sich, das Fleisch doch ein bisschen länger zu schmoren, damit ist später richtig schön zart wird. Als Beilage empfehle ich hierzu Spaghetti.

Coda alla vaccinara ist ein altes, originales römisches Rezept, das auch heute noch sehr gerne gekocht wird. Beim Schmoren entfalten sich Geschmäcker wie Rosinen und Pinienkerne, bittere Schokolade und würzige Kräuter und verbinden sich dabei mit dem reichlich verwendeten Staudensellerie zu einem feinen Aroma.