Kalabrische Zwiebelpizza mit Gorgonzola


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Tropea

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.06.2017



Zutaten

für
1 Pck. Pizzateig, 260 g
250 g Zwiebel(n), rote (Cipolle rosse oder Roscoff-Zwiebeln)
100 g Gorgonzola dolce
25 g Walnüsse
20 g Butter
3 EL Olivenöl
1 Rosmarinzweig(e)
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Olivenöl erwärmen und den Rosmarin darin ziehen lassen. Nachdem das Öl aromatisiert ist, abkühlen lassen, filtern und bereitstellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden und in der Butter ca. 10 Minuten dünsten, salzen und pfeffern.

Den Pizzateig auspacken, auf ein Pizzablech legen, abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. Dann mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Die Zwiebeln auf dem Boden verteilen, mit Gorgonzola und den Nüssen bedecken und mit dem Rosmarinöl beträufeln.

Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 15 - 20 Minuten backen.

Natürlich kann man auch andere Zwiebeln verwenden, am besten sind jedoch die süßen Cipolle rosse aus Tropea oder die Roscoff-Zwiebeln aus der Bretagne.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pannepot

Selbstgemachter Teig ist natürlich vorzuziehen. Es gibt heute aber sehr gute Fertigprodukte. Pizzateig hergestellt mit Olivenöl kann ich sicher empfehlen. Fertigboden ist eben vor allem für Alleinstehende interessant!

20.11.2022 18:42
Antworten
Sächsytogo

Eine schnell gemachte Pizza. Ich würde nur zum selbst gemachten Teig raten, der fertige schmeckt doch wie Keks und versaut den feinen Geschmack. Die Walnüsse habe ich direkt mit den Zwiebeln angedünstet.

19.11.2022 13:29
Antworten
Miamau

Hallo, diese Pizza gab es heute zum Abendbrot. Sehr, sehr lecker. Und mal ganz anders als üblich. Sicher bereite ich sie demnächst wieder zu. Werde dann einen kleinen Teil der Pizza zusätzlich mit Birnenscheibchen belegen. Denke das passt sicher gut dazu. Ich musste auch, wie viele hier, zu normalen roten Zwiebeln greifen. Aber durch den Tipp mit dem Zucker war das kein Problem. Von mir alle Sterne und danke fürs Rezept.

20.10.2022 20:41
Antworten
Pannepot

Hallo, zum Gorgonzola passt die Birne sicher gut, ob auch zu den Zwiebeln bezweifle ich. Freue mich sehr über die gute Bewertung!

21.10.2022 09:16
Antworten
Spirale

Das ist eine ganz tolle Pizza, hat so geschmeckt wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich habe einfach nur rote Zwiebeln genommen, da gibt es bei uns keine besonderen Sorten. Aber trotzdem sehr gut. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

07.08.2022 15:00
Antworten
Pannepot

Agnusdie: Danke für das Bild ! Hat es auch geschmeckt? Gruß Pannepot

03.05.2018 16:44
Antworten
Pannepot

Sonnenblumenkerne passen sicher auch gut! Am wichtigsten sind die herrlichen Zwiebeln! Danke für die gute Bewertung.

05.07.2017 08:23
Antworten
carna

Aufgrund meiner Nussallergie konnten wir leider nur geröstete Sonnenblumenkerne nehmen. Sehr lecker. Da die Pizza super vorzubereiten gibt es ***** von uns. Wir hatten einen Teil mit Tropea und einen Teil mit rosa Roscoff Zwiebeln. Yummieh!

04.07.2017 22:08
Antworten
Pannepot

Danke für die gute Bewertung. Der Tipp mit dem Zucker beim Verwenden von normalen Zwiebeln ist sicher für viele sehr hilfreich. Tropea Zwiebeln sind in Deutschland schwierig zu finden, ich habe sie bei meiner letzten Italienreise kaufen koennen. LG Pannepot

09.06.2017 14:36
Antworten
Abacusteam

Diese Pizza soooo lecker. Sie ist toll mit den roten Zwiebeln, aber ich habe sie auch schon mit normalen und einen halben Löffel Zucker beim Anbraten gemacht, geht auch, weil rote hat man ja nicht immer da ...Zwiebel und Gorgonzola oder ein anderer Bleue ist eine fast perfekte Kombination - nur ein Glas Rotwein kann das noch ergänzen ... wunderbares Rezept und eine meiner Lieblingspizzen. Dank und lG ad

09.06.2017 13:11
Antworten