Fingerfood
Fleisch
Frucht
Grillen
Hauptspeise
Paleo
Party
Schwein
Snack
Sommer
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Datteln im Speckmantel

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.06.2017 164 kcal



Zutaten

für
8 Scheibe/n Frühstücksspeck
16 Dattel(n), entsteint
2 Knoblauchzehe(n), nach Geschmack
1 Handvoll Salbeiblätter, nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
164
Eiweiß
4,02 g
Fett
5,98 g
Kohlenhydr.
23,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Speckscheiben quer halbieren. In jede Hälfte 1 Dattel einwickeln und mit Holzspießchen feststecken. Falls verwendet, den Knoblauch fein hacken.

Die Speckdatteln auf dem heißen Grill auf Alugrillschalen ca. 5 Min. knusprig grillen.

Nach Belieben gegen Ende der Bratzeit die Datteln mit dem Knoblauch bestreuen sowie die Salbeiblätter auf die Grillschalen geben und kurz mitbraten.

Ca. 190 Kcal pro Portion

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Danke für das leckere schnelle Rezept Liebe Grüße yatasgirl

25.08.2019 17:47
Antworten
Reike1987

Ich mach die schon gefühlt ewig! Wir lieben es! Habs noch nie mit Knoblauch probiert,klingt aber toll

19.02.2019 12:15
Antworten
Annes_Kochschule

Klingt lecker, danke für deine Anmerkungen.

23.06.2017 10:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich mache die Datteln immer ohne Knoblauch und Salbei.Gebraten und gegrillt sind sie ein Genuss.Kann man auch mit getrockneten Pflaumen oder Aprikosen machen.

14.06.2017 09:19
Antworten