Backen
Ernährungskonzepte
Fisch
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Schnell
Sommer
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low-Carb Flammkuchen

mit grünem Spargel und Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 31.05.2017



Zutaten

für

Für den Boden:

1 Kugel Mozzarella, 125 g
3 Ei(er), M oder L
25 g Olivenöl
1 EL Leinmehl
15 g Flohsamenschalen, gemahlen
Salz und Pfeffer

Für den Belag:

150 g Schmand
1 Bund Spargel, grün
etwas Kokosöl
150 g Räucherlachs, in Scheiben
70 g Ziegenweichkäse
5 TL Schafskäse, cremig
etwas Zimmerknoblauch oder andere Kräuter

Außerdem:

etwas Kokosöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Koch-/Backzeit ca. 13 Min. Gesamtzeit ca. 38 Min.
Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Backpapier auf ein Backblech legen und beiseitestellen. Den Spargel waschen, das letzte Drittel schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden.

Für den Teig den Mozzarella in Würfel schneiden. Eier, Olivenöl, Salz, Pfeffer und gewürfelten Mozzarella in ein Gefäß geben und mit einem Pürierstab ganz fein pürieren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Leinmehl und gemahlene Flohsamenschalen zugeben. Sofort mit dem Schneebesen sehr kräftig schlagen. Die Masse sofort auf das Backpapier geben und mit der Rückseite eines Löffels gleichmäßig auf dem ganzen Blech verteilen. In den Ofen geben und 8 Minuten backen.

Während der Backzeit eventuell entstehende Blasen mit einer Gabel einstechen. In der Zwischenzeit den Lachs in Stücke schneiden. Den Spargel in Kokosöl auf mittlerer Stufe ca. 5 Minuten leicht anbraten. Den Ziegenweichkäse in sehr dünne Scheiben und den Zimmerknoblauch fein schneiden.

Das Backblech herausnehmen und den Schmand darauf verteilen. Mit den Lachsstücken belegen und den gebratenen Spargel darauf verteilen. Mit dem Ziegenkäse belegen und den cremigen Schafskäse bröselweise darauf verteilen. In den Backofen geben und ca. 5 Minuten, bis der Käse etwas geschmolzen ist, backen. Herausnehmen und mit Zimmerknoblauch oder z. B. Korianderblättern bestreuen. In 4 Stücke teilen und sofort servieren. Eventuell werden auch 3 Personen satt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Danke dir, das freut mich! Fingerfood........... auch ne tolle Idee! Danke für deine Rückmeldung. LG und weiterhin guten Appetit.

14.05.2019 20:04
Antworten
Supertini

Wir haben den Flammkuchen am Wochenende mit normalen Hefeteig gemacht, auch superlecker. Diesmal habe ich auch Ziegenweichkäse bekommen. Damit schmeckt er tatsächlich noch besser. Ich habe aus einem Teil des Teiges kleine Kreise ausgestochen, belegt (wegen Vegetarier allerdings ohne Lachs, dafür mit etwas gewürfelter Zwiebel) und Abends als Fingerfood zu einem Spieleabend mitgenommen, auch dort waren alle begeistert. LG, Supertini

14.05.2019 16:25
Antworten
küchen_zauber

Hallo, vielen herzlichen Dank fürs Ausprobieren, bewerten und deine Empfehlung! LG

18.04.2018 18:33
Antworten
Lenny1975-liebt-kochen

Hallo Kochfreude, habe heute diesen mega leckeren Flammkuchen gezaubert und was soll ich sagen, super lecker.

18.04.2018 18:26
Antworten
küchen_zauber

Hallo, als ich deinen Kommentar bzw. den deiner Tochter gelesen habe, rutschte mir gleich ein "ach Gott wie süss" heraus :-) hier mal ganz liebe Grüße an sie ;-) Ich freue mich sehr darüber und vielen Dank für deine Bewertung. Ja als Fingerfood ist low carb schon schwierig, der Teig wird nicht hart wie Flammkuchenboden. Etwas fester wird dieser Teig hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/2857771437914957/Grundrezept-Low-Carb-Pizzaboden-Pizzabrot-Wrap.html den kann man sogar richtig hart gestalten, wenn man das Rezept ein kleines bisschen verändert. Aber mir persönlich ging es ähnlich wie deiner Tochter :-) LG

26.06.2017 11:37
Antworten
Supertini

Danke für das leckere Rezept! Kommentar meiner siebenjährigen Tochter: "Mami, das ist das Beste, was ich je gegessen habe!" Ich habe das Rezept allerdings den Möglichkeiten unseres Dorfsupermarktes angepasst. Ich habe Flohsamen und Leinmehl gegen Haferkleie getauscht, die ich noch durch die Mühle gejagt habe. Den Spargel habe ich in Olivenöl angebraten. Als Käsebelag habe ich Ziegenfrischkäse mit Kräutern verwendet. Uns hat es sehr gut geschmeckt, auch wenn der Teig sehr weich war, eher wie ein Pfannkuchen. Als Fingerfood eher nicht geeignet, da der Spargel runterfällt. Wir werden den Flammkuchen auf jeden Fall wieder kochen! LG, Supertini

23.06.2017 23:36
Antworten
simarikm

Deinen Flammkuchen gab es gestern bei uns. Sensationell! Wir konnten nicht aufhören zu essen!

05.06.2017 18:23
Antworten