Bratkohlrabi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.69
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 08.06.2017 633 kcal



Zutaten

für
2 Kohlrabi
1 Zwiebel(n)
150 g Speck
Cayennepfeffer
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Petersilie
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
633
Eiweiß
11,61 g
Fett
61,22 g
Kohlenhydr.
10,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Kohlrabi schälen, vierteln und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dann nach Belieben mit Cayennepfeffee, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen.

Die Zwiebel schneiden und im Olivenöl anbraten, bis sie glasig wird. Die Zwiebeln herausnehmen und die Kohlrabistücke in der Pfanne braten. Die Temperatur lieber etwas runter regeln, da der Kohlrabi etwas braucht und ja nicht verbrennen soll.

In der Zwischenzeit die Petersilie hacken und den Speck würfeln.

Wenn der Kohlrabi auf beiden Seiten etwas Farbe angenommen hat, die Zwiebeln und den Speck dazugeben und weiterbraten, bis auch der Speck fertig ist. Zum Ende noch die gehackte Petersilie dazugeben und den Bratkohlrabi sofort servieren.

Wie ich finde eine leckere "low carb" Alternative zu Bratkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yokofee

Hat uns überhaupt nicht geschmeckt, obwohl wir Kohlrabi lieben.

26.06.2022 14:33
Antworten
farbenseele

Das war so gar nicht meins, gibt's nie wieder

24.06.2022 12:56
Antworten
labell

Ich nehme immer Rettich, man glaubt es kaum, aber der hat tatsächlich kaum Eigengeschmack. Tolle Alternative für Diabetiker.

23.06.2022 16:33
Antworten
Heilu

Wird nicht wieder gekocht! Heilu

22.06.2022 17:06
Antworten
Fridobald

Es war einfach nicht lecker. Sorry - bleibe bei dem normalen Rezept

21.06.2022 23:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schön intensiver Kohlrabigeschmack. Ohne Schinken und mit Dill zubereitet.

09.07.2021 10:54
Antworten
Mooreule

Hallo, dein Bratkohlrabi ist ja sowas von lecker ..... 😋 ..... mmh, den Kohlrabi habe ich aber lieber in Würfel geschnitten. Danke für das einfache, schnelle und tolle Rezept!! Liebe Grüße Mooreule

04.06.2021 19:13
Antworten
Polyhymnia99

Es schmeckt eigentlich so, wie's früher im Treppenhaus nach Kohl gerochen hat - nicht sonderlich gut. Der feine Kohlrabigeschmack geht völlig verloren. Wird nicht mehr gekocht.

13.07.2018 13:14
Antworten
trekneb

Hallo, wir hatten die Bratkohlrabi heute, ganz ohne was dazu. Hat uns sehr lecker geschmeckt. Schönes Rezept!! LG Inge

06.07.2018 16:24
Antworten
Mühlchen

Hallo, uns haben die Bratkohlrabi total lecker geschmeckt, mein Mann war nur etwas zu großzügig mit dem Cayennepfeffer. ;-) Dazu gab es, wie auch bei Bratkartoffeln, Spiegelei. Die Bratkohlrabi werden wir auf jeden Fall noch öfter machen, Danke für das tolle Rezept. LG vom Mühlchen

21.06.2017 17:47
Antworten