Hollerpudding


Rezept speichern  Speichern

Holunderblüten-Pudding - ein uraltes Rezept aus Omas Zeiten

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 07.06.2017



Zutaten

für
1 Holunderblütendolden
½ Liter Milch
40 g Maisstärke, ca. 4 geh. EL
50 g Zucker, ca. 5 EL, schwach geh.
1 Vanilleschote(n), davon das Mark
1 Ei(er)
1 EL, gestr. Butter
1 Prise(n) Salz
6 EL Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 13 Minuten
Die Milch mit der Butter und der Hollerdolde zum Kochen bringen. Die Milch vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Dolde aus der Milch nehmen. Ein Ei trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Speisestärke, Zucker und Salz in einer Tasse mit der Gabel vermischen, mit etwa 6 EL kalter Milch klumpenfrei glattrühren und das Eigelb unterrühren.

Nun die abgekühlte Milch aufkochen, vom Herd ziehen und die Stärkemischung mit dem Schneebesen unterziehen. Erneut aufs Feuer stellen und unter Rühren gut 1 Minute kochen lassen.

Den Eischnee unter den fertigen, noch heißen Pudding heben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, auch wenn der Holunderblütengeschmack kaum zu schmecken ist, der Pudding ist sehr gut. Das Eigelb habe ich erst unter den fertigen Pudding gerührt und das Eiweiß würde ich das nächste Mal ganz weglassen. Ich habe selbstgemachte Amarenakirschen dazu gegeben. Liebe Grüße Christine

29.05.2020 11:29
Antworten