Zaziki - Variante


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.12.2005 235 kcal



Zutaten

für
200 g Frischkäse
250 g Quark, 20 oder 40 %
150 g Joghurt 3,5 % (1 kleiner Becher)
1 Zehe/n Knoblauch
¼ Salatgurke(n), geraspelt (1/4 bis 1/5)
1 Schuss Olivenöl, (2-3 Esslöffel)
Pfeffer
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
235
Eiweiß
13,86 g
Fett
17,56 g
Kohlenhydr.
5,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Also, auch wenn es hier schon viele Zaziki-Rezepte gibt, mein Zaziki schmeckt mir noch am besten (und ist auch nicht so mächtig wie mit Sahnequark etc.):
Frischkäse, Quark und Joghurt mit einem Schneebesen gut vermengen, bis eine einheitliche Masse entsteht. Die geraspelte Schlangengurke zusammen mit den fein gehackten oder besser geriebenen Knoblauchzehen darunter mischen und mit Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Mit einem Schuss Olivenöl glatt ziehen und kühl stellen.
Mit frischem Zwiebelbaguette servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Weruf

Ich habe dich gefunden , mein Zaziki einfach lecker und gut, Knoblauch nach Belieben und mit dem Schuss Essig fand ich auch toll. Die Familie ist begeistert. Vielen Dank für das gute Rezept Liebe Grüße aus Böbingen

18.04.2022 11:34
Antworten
Su1769

Sehr lecker!

07.03.2022 17:56
Antworten
da-Mario

Einfach nur perfekt. Schnell gemacht und super lecker!

17.11.2021 22:01
Antworten
stuwwelliese

Einfach nur lecker. Ich habe den Zaziki heute wieder gemacht und wie immer sind alle begeistert. Danke für das gute Rezept.

23.09.2021 21:19
Antworten
DolceVita4456

Diese leckere Zaziki-Variante gab es bei uns zu panierten Auberginenscheiben. LG DolceVita

03.08.2021 11:23
Antworten
fizzy

Knoblauch- und Gurkenmenge einfach nach Geschmack variieren und schon hat man das beste Zaziki der Welt *hjamm*

17.02.2008 10:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Eine wirklich gute Variante- weil s nicht ganz so gehaltvoll ist, kann man fast ohne schlechtes Gewissen richtig rein hauen. Ich hab auch mehr Knoblauch rein gemacht. Das wird mein Dauer- Zaziki-Rezept! Danke für das Rezept.

06.05.2007 17:31
Antworten
wenckesmutti

Hallo, Der Tzaziki ist echt lecker! Mit dem Knoblauch hat Herial Recht, kann mehr rein! Lg wenckesmutti

25.03.2007 15:02
Antworten
Herial

Habe mehr Knoblauch verwendet, da mir 1 Zehe zu wenig für die Menge war. Aber das ist Geschmackssache. Ansonsten sehr lecker. LG Herial

08.03.2006 12:11
Antworten
Dagilein

Hallo, ich mache mein Tzatziki genauso, nur bei mir kommt noch 2 Eßl. Essig dazu. Er schmeckt wirklich hervoragend, probiert ihn!! LG Dagilein

21.12.2005 20:20
Antworten