Asien
Braten
einfach
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Schnell
Thailand
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebratene Nudeln wie vom Asia-Imbiss

schnell und einfach, und notfalls werden viele satt

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.05.2017



Zutaten

für
600 g Hähnchenbrustfilet(s)
500 g Nudeln (Quick Cook Noodles)
2 Spitzpaprika, rot
4 Zwiebel(n)
1 Ingwer, zwetschgengroß
3 Knoblauchzehe(n)
1 TL Thai-Currypulver, rot
1 EL Zucker
2 EL Kokosöl
1 EL Sesamöl, geröstet
80 ml Sojasauce, hell, n. B. mehr
50 ml Austernsauce
20 ml Ketjap Manis, optional
1 TL Fünf-Gewürz-Pulver
½ TL Salz
½ TL Pfeffer, aus der Mühle, n. B. mehr

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets quer in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und diese dann nochmals halbieren. Das Fleisch in einer Mischung aus 2/3 heller Sojasoße und 1/3 Austernsauce sowie etwas Zucker marinieren. Ich kann hier keine Mengen angegeben, da es von der Schüssel abhängt. Ich nehme immer ca. 3 EL und "knete" es ein wenig durch.

Die Nudeln nach Packungsanweisung in heißem Wasser ziehen lassen, eher etwas kürzer als angegeben, und dann abgießen.

Die Möhren auf einer Reibe in dünne Streifen hobeln. Den Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Die Paprika in Streifen schneiden. Die Zwiebeln in grobe Spalten schneiden, diese dann quer teilen und auseinanderblättern.

Eine große Pfanne, ich nehme eine 32er oder einen Topf, heiß werden lassen, das Fleisch darin auf dem Boden verteilen und kurz warten. Dann umrühren und "kochbraten" - es brät nicht wirklich, aber kocht auch nicht. Dann das Kokosöl zugeben, heiß werden lassen und das Gemüse, bis auf den Ingwer, zugeben. Kurz braten, dann den Knoblauch zugeben und zur Seite schieben.
Auf den freien Pfannenboden das Thai-Currypulver sowie den Zucker geben, anrösten, mit den beiden Sojasoßen (heller und Ketjap Manis) sowie der Austernsauce ablöschen und durchrühren. Die Nudeln zufügen, durchrühren, pfeffern, salzen und noch mal gut mit Soja- und Austernsauce abschmecken. Das Sesamöl darübergeben, umrühren und fertig.

Ich koche diese Menge für uns drei und am nächsten Tag gibt's den Rest als Mittagessen in der Mikrowelle aufgewärmt - geht prima.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Nachtrag: Statt das Hähnchenfleisch zu marinieren und zu braten, habe ich es beim letzten Mal in ziemlich stark gesalzenem Wasser gekocht, bis es gerade knapp gar war. Dauert nur wenige Minuten. Die Nudeln habe ich auch in Salzwasser eingeweicht, dadurch bleiben sie ein wenig fester und hatten mehr Geschmack. Dafür habe ich nachher weniger Salz beim Abschmecken gebraucht. Mir hat diese Version mit gekochtem Fleisch und Nudeln in Salzwasser noch besser geschmeckt - eben wie bei meinem Lieblins-Asia-Imibss ....

05.06.2017 17:37
Antworten