Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.05.2017
gespeichert: 17 (1)*
gedruckt: 230 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

600 g Hähnchenbrustfilet(s)
500 g Nudeln (Quick Cook Noodles)
Spitzpaprika, rot
Zwiebel(n)
Ingwer, zwetschgengroß
Knoblauchzehe(n)
1 TL Thai-Currypulver, rot
1 EL Zucker
2 EL Kokosöl
1 EL Sesamöl, geröstet
80 ml Sojasauce, hell, n. B. mehr
50 ml Austernsauce
20 ml Ketjap Manis, optional
1 TL Fünf-Gewürz-Pulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer, aus der Mühle, n. B. mehr
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrustfilets quer in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und diese dann nochmals halbieren. Das Fleisch in einer Mischung aus 2/3 heller Sojasoße und 1/3 Austernsauce sowie etwas Zucker marinieren. Ich kann hier keine Mengen angegeben, da es von der Schüssel abhängt. Ich nehme immer ca. 3 EL und "knete" es ein wenig durch.

Die Nudeln nach Packungsanweisung in heißem Wasser ziehen lassen, eher etwas kürzer als angegeben, und dann abgießen.

Die Möhren auf einer Reibe in dünne Streifen hobeln. Den Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Die Paprika in Streifen schneiden. Die Zwiebeln in grobe Spalten schneiden, diese dann quer teilen und auseinanderblättern.

Eine große Pfanne, ich nehme eine 32er oder einen Topf, heiß werden lassen, das Fleisch darin auf dem Boden verteilen und kurz warten. Dann umrühren und "kochbraten" - es brät nicht wirklich, aber kocht auch nicht. Dann das Kokosöl zugeben, heiß werden lassen und das Gemüse, bis auf den Ingwer, zugeben. Kurz braten, dann den Knoblauch zugeben und zur Seite schieben.
Auf den freien Pfannenboden das Thai-Currypulver sowie den Zucker geben, anrösten, mit den beiden Sojasoßen (heller und Ketjap Manis) sowie der Austernsauce ablöschen und durchrühren. Die Nudeln zufügen, durchrühren, pfeffern, salzen und noch mal gut mit Soja- und Austernsauce abschmecken. Das Sesamöl darübergeben, umrühren und fertig.

Ich koche diese Menge für uns drei und am nächsten Tag gibt's den Rest als Mittagessen in der Mikrowelle aufgewärmt - geht prima.