Himbeertorte mit Kokos-Amaretto-Schneebällen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. pfiffig 01.06.2017



Zutaten

für
7 Ei(er)
5 EL Wasser, kalt
325 g Zucker
200 g Mehl
4 Pck. Vanillezucker
125 g Magerquark
100 g Crème fraîche
70 ml Amaretto
600 g Sahne
Sahnesteif
120 g Kokosraspel, fein
500 g Himbeeren, TK
300 g Buttermilch
8 Blatt Gelatine
Zitronensaft

Für die Dekoration: Glitzer, rot


Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 10 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Die Himbeeren auftauen lassen. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Für den Biskuitteig die Eier trennen. Das Eiweiß mit kaltem Wasser steif schlagen. 200 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker vorsichtig einrieseln lassen. Eigelb einzeln nacheinander unterziehen. Das Mehl auf die Masse sieben und unterheben.

Den Teig in eine runde Kuchenform von 26 - 28 cm Durchmesser füllen und ca. 35 - 45 Minuten backen. Dabei nach 30 Minuten eine Stäbchenprobe machen, damit der Biskuit nicht zu trocken wird. Nach dem Backen halbieren, die glattere Seite als Tortenboden nutzen. Aus der anderen Hälfte entstehen die Schneebälle.

Für die Schneebälle den Biskuitteig grob zerkrümeln. Magerquark, Crème fraîche, 25 g Zucker und Amaretto verrühren. 200 g Sahne mit Sahnesteif (Menge Sahnesteif siehe Packungsangabe) steif schlagen und unterheben. ⅔ davon mit den Biskuitkrümeln vermengen, den Rest der Creme nacheinander zugeben, bis die Masse feucht, aber gut formbar ist. Die Kokosflocken in einen tiefen Teller geben. Dann aus der Masse Kugeln von ca. 3 cm Durchmesser formen und in den Kokosflocken wälzen. Ein paar Stunden kühlen.

Derweil die Himbeeren durch ein Sieb passieren. Wenn die Schneebälle ein paar Stunden gekühlt wurden, eine Lage (ca. 15 - 18 Stück) auf dem Biskuit verteilen. Den Boden mit einem Tortenring ummanteln.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Derweil Himbeerpüree, Buttermilch, 2 Päckchen Vanillezucker und 100 g Zucker verrühren. Mit Zitronensaft abschmecken. Die Gelatine auspressen. Ein paar Esslöffel der Himbeermasse mit der Gelatine vorsichtig in einem Pfanne unter Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine auflöst. Die Pfanne vom Herd nehmen und nacheinander jeweils ein paar weitere Esslöffel der Himbeermasse unterrühren, um ein Verklumpen der Gelatine zu vermeiden. Anschließend die Gelatinemasse mit der Himbeermasse vermengen. Kalt stellen.

Wenn die Himbeermasse zu gelieren beginnt, 400 g Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse vorsichtig auf die Torte geben. Auf der Himbeermasse weitere Schneebälle verteilen (ca. 12 - 15 Stück). Nach Belieben mit Kokosflocken oder rotem Glitzer verzieren. Über Nacht kalt stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.