Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
Schmoren
Trennkost
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Möhren aus dem Ofen mit unwahrscheinlichem Aroma

einfach, schnell und einfach genial - oder genial einfach?

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 23.05.2017 246 kcal



Zutaten

für
5 Möhre(n), evtl. mehr
1 TL Zucker
½ TL Salz
1 TL Butter oder besser Kokosöl
½ TL Orangenabrieb
2 EL Orangensaft
etwas Ingwer
n. B. Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
246
Eiweiß
3,83 g
Fett
9,15 g
Kohlenhydr.
36,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Möhren putzen und je nach Größe längs halbieren oder vierteln. Die Stücke sollten so wie dicke Finger, nicht mehr sein.

Eine Auflaufform ausfetten, die Möhren schichtweise hineingeben und jede Schicht gut zuckern und salzen sowie die anderen Gewürze nach Geschmack dazugeben. Orangenabrieb und -saft zufügen und mit Alufolie verschließen. Es ist gut, wenn man eine Form nimmt, wo die Möhren in möglichst wenigen Schichten übereinanderliegen.

Bei 200 °C ohne Umluft 40 Minuten im Ofen garen. Parallel dazu kann man prima ein Kartoffelgratin hineingeben - das hat die gleiche Garzeit.

Ich habe das Rezept für 1 Person eingegeben, aber normalerweise mache ich es für vier. Man kann einfach die Zutaten erhöhen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sneggi82

Ich muss jetzt einfach mal fragen: Soll das Rezept nicht "mit UNGLAUBLICHEM Aroma" heißen? 🤔

31.01.2020 18:25
Antworten
Abacusteam

:-))) eigentlich war mir der Titel weniger wichtig als das Ergebnis. Vielleicht wollte ich schreiben: mit unwahrscheinlich leckerem Aroma ... aber, ist es nicht egal - Hauptsache es schmeckt? LG Ad

02.02.2020 14:36
Antworten
patty89

Hallo die Möhren sind sehr lecker zusätzlichen Zucker habe ich nicht genommen, die Möhren aus dem Garten sind eh süßer als gekaufte Möhren Danke für das Rezept LG Patty

07.10.2018 16:38
Antworten
Abacusteam

Hi Patty, freut mich, dass die die Möhren geschmeckt haben. Wir essen viel Gemüse, wie Fenchel oder gemischte Wurzeln, oder auch Zucchini - die mag ich so nicht, aber der Rest - so. Geht schnell mit wenig Argbeit und ich liebe es im Ofen zu kochen, lg ad

07.10.2018 16:51
Antworten
Abacusteam

HI Trekneb, schön, dass die Möhren so lecker wurden. Wir kaufen sie übrigens im Moment immer bei Rewe, mal als Minimöhren und mal als große. Außerdem gibts im Herbst - ich weiß aber nicht ob bei den Discountern oder Rewe - buntes Wurzelgemüse, das sind Petersilienwurzel, rote Beete, Möhren ... damit schmeckt das Rezept auch total lecker. Sogar Leute, die rote Beete nicht mögen, mögen sie so ... und weil du "nur" normale Möhren bekommen hast: geschmacklich ist das kaum ein Unterschied, nur für das mitessende Auge - eben ein Augenschmaus. Ich mache inzwischen noch eine Spur Anis und Kreuzkümmel dran, aber nicht viel. Danke für den netten Kommentar und liebe Grüße - ad

29.08.2018 13:32
Antworten
gloryous

Hallo, diese Möhren sind wirklich sehr lecker. Die Menge an Kokosöl habe ich 1 EL pro Portion erhöht. Damit es einfacher zu verteilen ist, habe ich es geschmolzen und alle Zutaten hinzu gegeben und dann mit den Mhren vermischt. Gebacken habe ich alles für ca. 30 min bei 200°C. So hatten die Möhren noch etwas biss. Vielen Dank für das Rezept! Foto folgt. Lg gloryous

27.01.2018 21:11
Antworten
Ph3NiX

Nachtrag: bunte Karotten gibt es doch viele. Hier zB. im Denn's Biomarkt; Vorteil: es gibt sie dort lose und gepackt! 😋👍

17.01.2018 16:49
Antworten
Abacusteam

HI Ph3NiX, danke für den Tip mit den losen Möhren. Normalerweise fahre ich nicht bis zum nächsten Biomarkt, weil der 15 km weit weg ist und ich lieber hier vor Ort einkaufe. Aber es ist trotzdem gut zu wissen, dass es sie dort gibt. Auf dem kleinen Wochenmarkt hier gibts immer nur die "einfahrbigen".. Vielen Dank für den Tipp und einen schönen Tag ... lG ad

18.01.2018 06:31
Antworten
Ph3NiX

ich hab sie heute gemacht und bin davon überzeugt :) allerdings habe ich Salz und Zucker grob statt wie im Rezept benutzt. Der Ingwer ist empfehlenswert. Er gibt eine super Note zusätzlich. Und für nebenbei "gekocht" top mit bissfesten Karotten.

17.01.2018 16:47
Antworten
Abacusteam

Nachtrag: Besonders lecker schmeckt das, wenn man gemischt bunte Möhren nimmt. Leider gibt es diese hier selten, wenn ich sie aber finde, kaufe ich sie immer - die verschiedenen Geschmäcker der unterschiedlichen Möhren machen sich gut und es sieht auch noch toll aus: Möhren von weiß bis dunkellila.

05.10.2017 09:30
Antworten