Rinderfiletspitzen auf Zucchinispaghetti in Portweinsoße


Rezept speichern  Speichern

ein geniales low carb-Essen, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.05.2017



Zutaten

für
2 m.-große Zucchini, grün
150 g Rinderfilet(s)
230 ml Sahne
150 g Champignons, frisch
5 EL Portwein
1 große Tomate(n)
1 Handvoll Rucola
etwas Salz und Pfeffer
4 Blätter Zimmerknoblauch oder 1 Knoblauchzehe
etwas Kokosöl oder anderes Bratfett
3 EL Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 23 Minuten
Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und daraus Spaghetti herstellen. Ich mache das mit einem Hobel.

Das Rinderfilet in dünne, kleine Streifen schneiden. Die Champignons bei Bedarf putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomate in kleine Würfel schneiden. Den Rucola waschen und in 3 - 4 Stücke schneiden. Den Zimmerknoblauch oder Knoblauch ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Das Kokosöl in einer Pfanne schmelzen lassen und die Filetstreifen 1 - 2 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Wieder etwas Öl in die Pfanne geben und die Champignons darin ganz leicht anbraten. Die Sahne und den Portwein zugeben, Zimmerknoblauch oder Knoblauch, Salz und Pfeffer mit einrühren und 1 Minute leicht köcheln lassen. Die Zucchinispaghetti zugeben, mischen und ca. 2 - 3 Minuten leicht köcheln lassen. Die Herdplatte ausschalten, das Filet zugeben, durchrühren und kurz ziehen lassen.

Auf 2 Tellern anrichten, die Tomatenwürfel darauf verteilen, Parmesan darüber streuen und den Rucola als Topping mittig platzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Danke, danke.............da werd ich ja gleich verlegen....... ;-) Aber du hast recht, ich finde es auch so klasse.VG

31.05.2017 16:56
Antworten
mukuru

Was für ein göttliches Gericht! Einfach himmlisch und wirklich sternewürdig!!! Vielen Dank für das außergewöhnliche tolle Rezept. Leute das müsst ihr probieren! Von mir gefühlte 100 Sterne!

30.05.2017 12:56
Antworten