Backen
Ernährungskonzepte
Gluten
kalorienarm
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jankos Käsekuchen

mit einem Mürbeteig aus Mandelmehl, low carb, für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.05.2017 4788 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mandelmehl
120 g Butter
70 g Zucker
1 Ei(er)
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

1 kg Magerquark
200 g Schmand
100 g Butter
3 Ei(er)
140 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zitronenabrieb

Nährwerte pro Portion

kcal
4788
Eiweiß
252,67 g
Fett
289,80 g
Kohlenhydr.
282,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Mürbeteig das Mandelmehl mit Zucker, Butter, Ei, etwas Backpulver und einer Prise Salz ordentlich verkneten. Den glatten Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die restliche Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig schlagen. Den Magerquark und den Schmand unterrühren und zum Schluss mit etwas frischem Zitronenabrieb verfeinern.

Der Ofen kann nun auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.

Den Teig für den Boden gleichmäßig in einer gefetteten 26er Springform verteilen. Dieser kann im Vergleich zu einem klassischen Mürbeteig etwas klebriger sein, mindert aber keinesfalls das Geschmacksresultat.

Nun die Masse für die Füllung hineingießen und den Kuchen ca. 60 Minuten in den Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Mit einem Stäbchen die Stichprobe machen und nach dem Backen gut abkühlen lassen und idealerweise über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Durch das Mandelmehl bekommt dieser Käsekuchen eine ganz eigene, nussige Note und ist zudem auch noch perfekt als Low-Carb Variante geeignet. Durch den Magerquark auch noch relativ kalorienarm im Vergleich zu der amerikanischen Cheesecake Variante mit Frischkäse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chrilasi

Hab den Kuchen gebacken. Backzeit 120 Minuten bei 180 Grad. Den Zucker durch Xylit ersetzt und noch ein paar Tropfen Flüssigsüßstoff zum Ausgleich hinzugefügt. Von der Zitrone noch den Saft genommen und anstatt Vanillinzucker Vanilleextrakt hineingetan. So ist der Kuchen low carb und man kann ihn ohne Reue essen.

25.08.2018 16:45
Antworten
cakessake

Normales Mehl: ca. 75% Carbs, Mandelmehl: ca. 4-5% Carbs ;) Natürlich kann man auch einen Teil des Zuckers durch andere Süßungsmittel ersetzen. Die Süßkraft von Xylit (Xucker bspw.) ist vergleichbar mit der von herkömmlichem Zucker, kann also 1:1 ersetzt werden. In größeren Mengen aber abführend.

09.12.2017 14:14
Antworten
heresbach

210 g Zucker ist nie low carb..werde den Boden versuchen mit Xucker zu backen und berichte..

29.11.2017 19:27
Antworten
nst2203

60 min Backzeit langen nicht aus. Ich teste mich gerade heran. Habe den Kuchen schon einmal mit 60 Minuten getestet und ich konnte den Kuchen am Tag darauf entsorgen. Aktuell peile ich 90 min an. Nach gewünschten Bräunungsgrad mit Backpapier abdecken, das der Kuchen nicht zu dunkel wird.

11.10.2017 16:46
Antworten