Backen
einfach
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen

mit Blätterteig und Ei

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.05.2017 3302 kcal



Zutaten

für
2 Rolle(n) Blätterteig aus der Kühltheke
4 Ei(er), Größe M
2 Becher Schlagsahne
4 Äpfel
2 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3302
Eiweiß
53,96 g
Fett
248,74 g
Kohlenhydr.
214,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Rolle den frischen Blätterteig auf einem Backblech aus, drücke die beiden Teigränder in der Mitte aneinander (beachte, dass der Blätterteig ohne das mitgelieferte Backpapier direkt aufeinander liegt, das Backpapier nur darunter) und schlage den Rand ein. Bestreiche den Rand mit dem Eigelb und streue Zucker darauf. Steche ein paar Mal mit der Gabel in den Blätterteig. Heize den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Schneide die Äpfel in Viertel und entferne das Gehäuse. Nimm einen Kartoffelschäler und schabe feine Apfelspalten oder schneide diese fein mit einem scharfen Messer. Belege den Blätterteig mit diesen Apfelspalten.

Vermische die Eier, das verbliebene Eiweiß und die beiden Becher Sahne in einem Shaker. Verteile die Flüssigkeit anschließend auf den Apfelspalten. Verteile darauf 2 EL Zucker. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Backofen.

Die Backzeit beträgt bei mir etwa 25 Minuten. Der Blätterteigrand sollte golden gebräunt sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fooxxy

Ein schnelles und einfaches Rezept. Ruckzuck war der Kuchen fertig und die unangemeldeten Kaffeegäste zufrieden. Ich habe noch Apfelkuchengewürz drüber gegeben und etwas mehr Zucker genommen da die Äpfel etwas sauer waren. 4**** und ein Danke

24.09.2017 18:29
Antworten