Backen
Frucht
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Joghurt Frucht Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 18.05.2017



Zutaten

für
300 g Vanillejoghurt oder Naturjoghurt
300 g Mehl
160 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er), Größe M
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 ml Pflanzenöl, neutral
1 Prise(n) Salz
250 g Erdbeeren, frisch, geputzt und geviertelt
250 g Heidelbeeren, frisch
250 g Himbeeren, frisch
Puderzucker zum Bestäuben
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Als erstes werden Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz miteinander vermischt. Dadurch verteilen sich die trocknen Zutaten später viel einfacher und schneller im Teig.

In einer Rührschüssel werden die Eier zusammen mit dem Vanillezucker und dem Zucker schaumig aufgeschlagen. Dabei sollte die Eimasse deutlich heller und luftiger werden. Je mehr Luft eingearbeitet wird, desto besser gelingt der Kuchen. Wenn die Eimasse hell und luftig aussieht, kommen der Vanillejoghurt, das Öl und die Mehlmischung dazu und alles wird so kurz und vorsichtig wie möglich untergerührt. So wird der Teig dann auf einem leicht gefetteten Backblech verteilt und gleichmäßig glatt gestrichen.

Auf dem Teig werden anschließend die Erdbeeren und die Heidelbeeren verteilt und der Kuchen wird im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 10 Minuten gebacken.

Nach dieser ersten Backzeit werden noch die Himbeeren darauf verteilt und der Kuchen wird 15 - 18 Minuten fertig gebacken. Die Himbeeren kommen erst so spät auf den Kuchen, damit sie nicht zu stark zerfallen, da sie sehr zart sind und schnell zu matschig werden.

Nach der 2. Backzeit ist der Kuchen fertig und muss gut abkühlen, bevor er serviert werden kann. Zum Schluss kann er portioniert und mit Puderzucker bestäubt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

browelinchen

Super Rezept, sehr lecker! Habe es mit Pflaumen gemacht. Statt Zucker nehme ich Agavendicksaft. Vielen Dank!

04.09.2019 14:32
Antworten
Michelle-Dahl

Habe gestern Abend den Kuchen gebacken, schnelles einfaches Rezept. Allerdings ist er sehr trocken geworden, was ich sehr schade finde. Wollte ihn erst ohne Früchte machen, aber zum Glück hab ich es nicht gemacht, Hand Cocktailfrüchte genommen. Aber er schmeckt uns trotzdem. :)

02.09.2019 13:26
Antworten
Kiwdm

Ich habe die Kuchen gestern das erste mal gemacht und bin begeistert wie gut alles beschrieben wurde. Auch für Nichtprofis wie mich total verständlich und nachvollziehbar. Das Ergebnis war genau so wie es sein sollte. Sehr fluffig und außen goldig braun. Ich habe eine Tüte TK Beerenmischung benutzt und alle Früchte von Anfang an auf den Kuchen gegeben. Die Backzeit lag dann etwa bei 30 Minuten. Minuten.wesel.de/C125748F003827FF/html/123AF689FBF51B0EC12574C70057E030?openDocument

25.08.2019 12:51
Antworten
BaHecca

Beim letzten mal hatte ich TK Beeren und dieses mal frische, bin mal auf den Unterschied gespannt. obwohl die frischen Beeren wahrscheinlich sehr viel besser sind. TK zieht etwas mehr Wasser. LG

27.07.2019 22:56
Antworten
alicelerntkochen

Ein einfaches Rezept und sehr lecker.

22.07.2019 10:56
Antworten
Mariaka

Hallo, der Kuchen klingt sehr lecker. Hat ihn schon mal jemand mit gefrorenen Früchten gebacken?

06.08.2017 23:02
Antworten
Kleinnelly

Super einfach und lecker! Ich hab mit den Früchten noch etwas variiert. Fotos folgen. Danke für das leckere Rezept. Mal schauen, ob für die Arbeit noch was übrig bleibt morgen ;-)

07.06.2017 10:21
Antworten
koch-kinoDE

Das freut mich sehr! Danke für das liebe Feedback! ♥

08.06.2017 11:33
Antworten
kölschesmädchen

Danke für dieses Rezept. Einfach klasse. Schnell gemacht, fluffig und frisch durch die Früchte. Kann man auch gut variieren. Gibt es jetzt öfter bei uns.

21.05.2017 09:49
Antworten
koch-kinoDE

Das freut mich sehr! Danke für das liebe Feedback :)

23.05.2017 15:17
Antworten