Rhabarber Mosaik Blechkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

hübsch und dekorativ, ergibt 12 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 18.05.2017 3663 kcal



Zutaten

für
500 g Rhabarber
170 g Butter
180 g Zucker für den Teig
30 g Zucker zum Bestreuen
3 Ei(er), Größe M
½ Zitrone(n), bio, Schalenabrieb
1 Prise(n) Salz
80 ml Buttermilch
340 g Mehl
10 g Backpulver
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3663
Eiweiß
63,46 g
Fett
164,16 g
Kohlenhydr.
471,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Ein Backblech von 30 x 35 cm mit Backpapier auslegen. Ein größeres Backblech kann mit einem Streifen Alufolie in der entsprechenden Größe abgetrennt werden. Den Rhabarber waschen, putzen und in 4 cm lange Stücke schneiden.

In eine Schüssel zum Mehl das Backpulver geben und beides vermischen. Die weiche Butter mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Den Zucker und den Vanillezucker dazugeben und nacheinander die drei Eier einrühren. Dann die Zitronenschale, eine Prise Salz und die Buttermilch unterrühren. Die vorbereitete Mehlmischung mit dazu schütten, mit einem Holzlöffel oder Teigschaber kurz unterheben und dann alles mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den nun fertigen Teig auf dem Backblech verteilen und - am besten mit einer Teigkarte oder einer Winkelpalette - glatt streichen. Jeweils zwei Rhabarberstücke nebeneinander liegend senkrecht und zwei weitere waagerecht auf den Teig geben und dabei leicht eindrücken. In dieser Weise vertikal und horizontal den Teig vollständig belegen. Anschließend die Oberseite des Kuchens mit dem restlichen Zucker bestreuen.

Den Kuchen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, für 25 - 30 Minuten goldgelb backen.

Den abgekühlten Kuchen mit dem Puderzucker bestäuben und nach Belieben mit etwas Schlagsahne servieren.

350 Kcal pro Stück, 6 g Eiweiß,16 g Fett, 47 g Kohlenhydrate

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hangonsnoopy

Hallo Backmäuse, ich kann gar nicht verstehen, daß dieser großartige Kuchen so wenig Bewertungen hat. Ganz einfach, extrem lecker und nicht so süß wie die mit Baiser ... hält allerdings auch nicht länger, ein Blech und fünf stramme Esser ... da bleibt nix übrig. Meine Abwandlung: hab noch einen Schuß Rum und eine Tüte Tonkazucker mit rein. Danke für diese Anregung

27.05.2019 21:15
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, ein toller Kuchen ! Schnell zubereitet und super lecker ! 5*****! LG schinkenröllchen13

13.04.2019 22:42
Antworten
Esslust

Super - das freut mich sehr! Schönes Wochenende :)

26.05.2017 07:01
Antworten
Minki40

Das ist total lecker. Danke für das Rezept, es ist klasse. Wird einer unserer Lieblinge. Liebe Grüße Minki40

24.05.2017 21:47
Antworten
Minki40

Hallo, der Kuchen ist echt toll. Schnell gemacht und sooo lecker. Habe ihn gestern ausprobiert und mit zu meinen Eltern genommen. Zu fünft haben wir das komplettes Blech weggeputz. Hab heut gleich noch einen gebacken und als Variation Himbeer-Konfitüre zwischen die Rhababerstücke.

24.05.2017 21:45
Antworten