Jackfruit Burger-Patties


Rezept speichern  Speichern

vegan, saftig und innovativ

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.05.2017



Zutaten

für
1 Dose Jackfruit, junge, in Salzlake
1 kleine Kartoffel(n)
2 EL Mehl zum Binden (z.B. Maismehl)
½ Zwiebel(n)
4 EL Semmelbrösel
1 TL Senf
Öl zum Braten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Jackfruit aus der Dose nehmen und mit einem Mixer zerkleinern oder in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Danach mit etwas Öl und Mehl bei geringer Hitze anbraten, bis die Bio-Jackfruits leicht braun werden.

Währenddessen die Kartoffel kochen und danach mit einem Kartoffelstampfer oder erneut mit einer Gabel zerdrücken. Zwiebeln klein hacken und zu den zerstampften Kartoffeln geben.

Die angebratenen Jackfruitstücke, das Mehl zum Binden, die Hälfte der Semmelbrösel und den Senf dazugeben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer will, kann noch weitere Gewürze oder Raucharoma hinzufügen. Die Masse sollte nun fest sein, so dass man leicht die Patties formen kann.

Die Jackfruit-Patties von beiden Seiten in den Semmelbröseln wenden und in der Pfanne von beiden Seiten circa 5 Minuten braten.

Wenn die Jackfruit Patties fertig sind, werde kreativ und belege die Burger ganz nach Deinen Vorstellungen!

Tipp: Wenn Du etwas Vorlaufzeit bis zu Deinem Burger-Dinner hast, dann bereite die Jackfruit Patties bereits einen Tag oder einige Stunden vorher vor. Die fertige Masse einfach im Kühlschrank durchziehen lassen und erst später braten. So erhalten die Patties eine festere Konsistenz.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Julchen

Die Patties waren lecker und vor allem sind sie geschmacklich vielfältig, da man sie nach Lust und Laune würzen kann. Nur sind 2 von 4 Patties ein bischen auseinander gefallen. Als nicht-Veganer wäre glaube ich ein Ei als zusätzliche Bindung zur Kartoffel nicht schlecht. Das probiere ich gerne beim nächsten mal aus. :-)

17.09.2018 22:02
Antworten
Jacky_F

Das mit Sesam muss ich auch mal probieren. Hört sich gut an.

04.07.2018 08:17
Antworten
Parmigiana

Hallo, hat super geklappt, die Patties haben perfekt zusammengehalten und waren wirklich lecker. Ich habe sie in Sesam statt in Semmelbröseln gewälzt. Danke fürs Rezept! parmigiana

03.07.2018 20:10
Antworten