Rhabarber-Mango-Orangen-Konfitüre


Rezept speichern  Speichern

für ca. 8 kleine Gläser

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.05.2017



Zutaten

für
800 g Rhabarber, vorbereitet gewogen
450 g Mango(s), vorbereitet gewogen, ca. 2 Mangos
350 ml Orangensaft, frisch oder gekauft
500 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 33 Minuten
Den Rhabarber schälen, in kleine Scheiben schneiden und 800 g abwiegen. Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Stein lösen und 450 g in kleine Stücke schneiden.

Rhabarber, Mango und Orangensaft mit dem Gelierzucker gut vermischen, bei starker Hitze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren mindestens 3 Min. sprudelnd kochen. Nach der Hälfte der Kochzeit mit einem Pürierstab den Rhabarber und die Mango grob zerteilen.

Die Konfitüre in ca. 8 kleinere Gläser füllen und diese sofort fest verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, sehr lecker war die Konfitüre werde ich öfter machen, ich kann mich nur bedanken für das Rezept. LG Omaskröte

12.06.2019 16:39
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Ich hatte noch so viel Rhabarber im TK und auch eine schöne, reife Mango ergattert, also habe ich deine Marmelade ausprobiert - den Tipp von loewewip mit dem Cointreau hab ich natürlich auch gleich aufgeschnappt - die Marmelade ist sehr gut geworden! Danke, schönes Rezept, LG, Bali-Bine

24.02.2019 19:27
Antworten
knoedelmaus

Hallo löwewip, das mit dem Cointreau ist ein toller Tipp; danke dafür. Auch Danke für die 5 Sterne. Liebe Grüße von der knoedelmaus

25.04.2018 12:54
Antworten
löwewip

Hallo "knoedelmaus", ich hab' heute mit der Hälfte der Zutaten einen Versuch gemacht und wir sind echt überrascht vom ansprechenden Aroma dieser Konfitüre, ein süßer Hochgenuss. (Foto folgt nach.) Meine kleine Änderung war, dass ich Gelierzucker 1:1 nahm und vor dem Abfüllen in die Gläser noch einen kräftigen Schuss Cointreau einrührte. Lieben Dank für deine Rezept-Idee und lieben Gruß löwewip

24.04.2018 23:08
Antworten