Mandel-Orangen-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

mit etwas Schlagsahne ein Genuss

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.05.2017



Zutaten

für
1 Orange(n), Bio, ca. 250 g (oder 2 kleine)
4 Ei(er), Klasse M
170 g Honig
250 g Mandeln, gemahlen
½ Pck. Backpulver
etwas Puderzucker zum Bestäuben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Bio-Orange in einem Topf mit Wasser bedecken und etwa 1 Std. köcheln lassen (zwei kleinere Orangen etwa 35 Min. lang kochen). Dann das Kochwasser wegschütten und die Orange(n)
abkühlen lassen. Die kalte Orange in größere Stücke schneiden, die Kerne entfernen und die Orangenstücke mit dem Mixer pürieren.

Eier und Honig mit dem Handmixer auf hoher Stufe in etwa 2 Min. cremig schlagen. Die kalte Orangenmasse unterrühren, Mandeln mit Backpulver mischen und untermixen.

Eine 26/28er Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und bei 180 °C etwa 30 Min. backen. Stäbchenprobe machen.

Den kalten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo sehr lecker, ich hatte allerdings weniger Honig Finde bei sowas ist es am Schmackhaftesten die Mandeln vorher frisch zu mahlen Danke für das Rezept LG Patty

02.10.2018 18:13
Antworten
Muffin1974

Einfach nur lecker: Saftig und herb-fruchtig durch die Orangen mit Schale. Sehr fluffig, wenn man schön lange Ei und Honig miteinander verrührt. Habe zwei kleinere Orangen verwendet, anstatt eine große (ergab etwas mehr "Material" als eine große) und die Backzeit nach Stäbchenprobe um 3 Minuten verlängert. Ich habe 180 Grad Celsius bei Umluft eingestellt, hat gut gepasst. Kann mir Zimt dabei zur Weihnachtszeit auch gut vorstellen. Deko: Puderzucker und Pistazien. Passte hervorragend. Vielen Dank Tatunca für das tolle Kuchenrezept. Foto kommt, 4**** Sterne!

14.07.2017 20:02
Antworten