Antonios Zuppa di Mare


Rezept speichern  Speichern

Ein köstlicher mediterraner Eintopf mit Meeresfrüchten

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.05.2005



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), festkochende in Scheiben geschnitten
1 ½ kg Fleischtomate(n) oder Flaschentomaten, in Scheiben geschnitten
4 Paprikaschote(n), (verschiedene Farben) in Streifen geschnitten
1 kg Zwiebel(n) (Gemüsezwiebeln) in Streifen geschnitten
2 Pck. Meeresfrüchte, TK-Frutti-di-Mare (geht natürlich auch mit frischer Ware)
2 Tintenfisch(e) (Tuben), in Ringe geschnitten
Muschel(n), Krabben, Scampis, Riesengarnelen je nach Geschmack und Geldbeutel::))
1 Glas Wein, weiß
1 Glas Olivenöl
Salz und Pfeffer evtl. Chili's nach Geschmack
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten nacheinander in einen großen Topf schichten bis alle Zutaten verbraucht sind - wichtig: mit einer Lage Tomaten anfangen! Die einzelnen Gemüselagen salzen und pfeffern.
Zum Schluss 1 Glas Weißwein und 1 Glas Olivenöl dazu gießen.
Einmal kurz aufkochen, dann auf ganz kleiner Hitze mindestens 2-3 Stunden vor sich hin köcheln lassen (1-2 Stunden länger schadet nix).
Dieser rustikale Eintopf ist bei uns der Renner auf jeder Fete. Besonders lecker mit frischem Baguette und wer es scharf mag mit frisch gemahlenen getrockneten Chilischoten. Schmeckt am nächsten Tag noch besser.
Übrigens ein absolutes Originalrezept von unserem alten Nachbarn aus Madeira.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jkudw13

Das war super einfach und super lecker !! Habe geschälte Tomaten aus der Dose samt dem Sud verwendet. Gerade jetzt im Winter, wenn den frischen doch ein wenig das Aroma fehlt, sind die geschmackvoller - und man hat keine Schalen in der Suppe.... Und noch ein bisschen Lorbeer dazu GöGa war erst skeptisch. Aber dann voll überzeugt und heute ganz heiß auf den Rest. War auch aufgewärmt nochmal sehr lecker. Danke für das tolle Rezept !

05.03.2021 14:55
Antworten
Principessa72

Einfach superlecker. In einem anderen Kommentar steht "muss man nicht", richtig, aber ich finde "sollte man auf jeden Fall essen"! 5 * und danke fürs Rezept.

28.08.2020 20:05
Antworten
Stefan_ein_Koch

Yep, schon x-mal gemacht. Das Tolle daran ist, dass alles, also selbst die Flüssigkeit fast vollständig aus dem Gemüse und den Meeresfrüchten kommt. Wenn man geschichtet hat, z. B. drei Schichten, den Deckel drauf macht und dann 40 min leicht köchelt, mit dem Ergebnis einer sehr leckeren Suppe, die man dann noch etwas verfeinern kann, dann ist das ein hervorragendes Rezept und Gericht. Top!

25.06.2020 19:13
Antworten
lisa42

Hallo zusammen, dieses Rezept hab ich auf 2 Portionen runtergerechnet und stellte fest, daß die Mengen bzw Relationen genau paßten. Ich konnte hierfür eine in der TK schlummernde halbe Meeresfrüchtepackung verwenden und dazu TK Garnelen. Das wäre das einzige, was ich nächstes Mal ändern würde: die Garnelen waren nach 2 plus 1 h köcheln etwas gummiartig, die Meeresfrüchte nicht. Also die Garnelen lieber höchstens eine halbe Stunde vor Schluß dazu mMn. Dazu noch eine Knoblauchzehe und zwei scharfe Chilis, das war dann lecker. Liebe Gruesse, Lisa

23.05.2020 17:50
Antworten
Lavina1202

Heute möchte ich auch mal dieses Rezept probieren. Bei uns gibt es nur vorgekochtes Frutti die Mare im TK. Ist dieses auch bei der Rezeptangabe gemeint? oder sollte ich diese dann erst später on den Topf geben. Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar. Danke

30.04.2020 08:31
Antworten
knobi-fan

Hallo - genau das, was ich suche für ein deftiges Abendessen, das man gut vorbereiten kann und bei dem es auf eine Stunde Garzeit nicht ankommt. Ich denke, eine oder zwei Knoblauchzehen passen auch gut!? Und man könnte sicher auch etwas mit mediterranen Kräutern experimentieren. Ich werde dieses Gericht aber zunächst in der Originalversion ausprobieren - ist ja ein Originalrezept aus Madeira. LG knobi-fan

13.08.2005 07:36
Antworten
staldi

Hallo! Mir hat die Suppe sehr gut geschmeckt!! Nur war sie mir etwas zu ölig - 1/2 Glas Olivenöl würde, glaube ich, auch reichen! LG staldi

22.06.2005 13:05
Antworten
chetanna

Bin selbst kein Fisch oder Krabbeltier Fan,von daher null Plan(heheh), muss aber für15 Leutchen etwas in der Richtung Kochen(Hilfeee).Das Rezept ist genau das richtige. Sollen die Meeresfrüchte mit Schale in den Topf ( a la Paella)? Werde dann Berichten ,wie es angekommen ist! Lg chetanna

22.05.2005 18:27
Antworten
Melusine1

Klingt ja interessant, aber ist das echt in Ordnung, die Meeresfrüchte so lange zu garen? Ich würde die so nach Gefühl höchstens für 10 Minuten dazu tun. Viele Grüße, Melusine1

19.05.2005 09:13
Antworten
Bond008

Gabe diese Suppe nun schon 3 mal gekocht und es ist jedesmal ein Hammer!!! Die Meeresfrüchte sind wirklich prima nach der langen Garzeit. Allerdings nehme ich weniger Öl und etwas mehr Wein. Klasse Rezept!!! Gunter

20.12.2012 09:25
Antworten