Blueberry Cheesecake Low Carb


Rezept speichern  Speichern

ohne Mehl und Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.05.2017



Zutaten

für
500 g Magerquark
1 Becher Sahne
3 Ei(er)
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Tonkabohne(n), gemahlen
½ Vanilleschote(n), das Mark davon
75 g Xylit (Zuckerersatz)
Blaubeeren, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten bis auf die Blaubeeren verrühren und in eine Backform füllen.

Mit frischen Blaubeeren nun bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Umluft ca. 50 Min backen (Stäbchenprobe machen).



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissUndercover76

Das ist aber ein Rezept für eine kleinere Backform oder hab ich was falsch gemacht? 🤔

27.12.2020 14:24
Antworten
Terrormops

Hall, habe heute dieses Rezeot getestet. Allerdings ohne Obst, einfach nur pur. Ich persönlich finde ihn sehr lecker 😋 Habe den Zucker durch 75ml Ahornsirup ersetzt, da ich Raffinadezucker nicht vertrage. Alles in Allem finde ich den Kuchen lecker. Ich habe das Eiweiß vorher schaumig geschlagen und dann untergehoben. Das hat den Kuchen so richtig fluffig gemacht. Und schmeckt er so sehr gut. Als Topping habe ich 2 EL selbstgemachte zuckerfreie Erdbeermarmelade erwärmt und drauf gestrichen. Sehr lecker 🤤 Danke für's Rezept! LG

21.06.2020 00:49
Antworten
kissilein

Das freut mich sehr und das mit der Marmelade versuche ich auch mal. Danke für den Tipp :-)

21.06.2020 07:46
Antworten
kissilein

Hallo Rührsehlig, bei einem normalen Käsekuchen ist das in der Regel auch so. Im Zweifel einfach die Temperatur etwas reduzieren und länger backen. lg

20.09.2019 19:24
Antworten
Rührselig

Hallo Kissilein, super Rezept. Einfach zu machen und schmeckt hervorragend. Leider ist mein Kuchen, der erst so schön aufgegangen war, beim Abkühlen sehr zusammengefallen, besonders am Rand. Hast Du eine Idee, wie ich das beim nächsten Mal verhindern kann?

24.08.2018 16:34
Antworten
kissilein

Das ist schade. Ich persönlich hätte Johannisbeeren nicht mit der Tonkabohne kombiniert. vllt. lag es einfach an der Kombi ;-)

29.08.2017 07:55
Antworten
küchen_zauber

Nein, das war total super, würde ich auch wieder so machen. Es war einfach die Quarkmasse, hätte sie mir cremiger gewünscht.

31.08.2017 14:40
Antworten
küchen_zauber

Ich habe Johannisbeeren verwendet und diese waren auch gefroren. Mussten mal verarbeitet werden. ;-) Das hat auch super geklappt! Tonkabohne liebe ich über alles, trotzdem hat mich der Geschmack der Masse nicht so ganz überzeugt. Meine Gäste und ich haben ein bisschen mehr erwartet. Vielleicht werde ich mal experimentieren......... LG

27.08.2017 18:35
Antworten
Roteschote03

Mega lecker!

22.07.2017 14:16
Antworten
ChristinaLucky

Da ich keine Tonkabohne bekommen habe, hab ich etwas mehr Vanille und ein wenig abgeriebene Zitronenschale in die Masse gegeben. Und da ich noch einen Rest Heidelbeermarmelade da hatte, hab ich diesen erwärmt und auf den Kuchen gestrichen...nicht mehr ganz so low carb, aber lecker :-)

30.06.2017 20:14
Antworten