Fleisch
gebunden
gekocht
Gluten
Lactose
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 18.05.2005 1119 kcal



Zutaten

für
50 g Speck
1 Zwiebel(n)
1 kg Kartoffel(n)
250 g Möhre(n)
1 ½ Liter Brühe
1 TL Majoran
Salz
Pfeffer
250 ml Sahne
4 Würste (Saiten, Wiener...)
½ Bund Petersilie
4 Scheibe/n Weißbrot
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
1119
Eiweiß
44,33 g
Fett
72,06 g
Kohlenhydr.
67,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zunächst den Speck auslassen und die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel glasig braten. Die Kartoffeln und Karotten ebenfalls klein schneiden und 2-3 Minuten anbraten. Dann die Brühe angießen und mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken. Für 25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, danach die Sahne hinzugießen und kurz aufkochen. Die Würste hinzufügen und in der Suppe erhitzen. Petersilie klein hacken und unterrühren, ein wenig für die Dekoration beiseite lassen.
Die Weißbrotscheiben in Würfel schneiden und in etwas Butter anrösten und als Croutons zur Suppe reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jessti

Leckeres einfaches Rezept. Ich habe noch Erbsen und Muskat dazu.

08.02.2018 19:48
Antworten
schnucki25

sehr lecker und schnell gemacht.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

20.01.2015 09:39
Antworten
gisma0301

Sehr leckeres und einfaches Rezept. LG Gisma

28.11.2013 10:51
Antworten
Dumbledore1005

Superleckeres Rezept. Einfach nachzukochen.

25.10.2013 10:05
Antworten
151008Schäuzelchen

Schmeckt super,super,super lecker!!!! :o)

07.11.2011 21:57
Antworten
rahnilein

Ich mache die Kartoffelsuppe seit Jahren fast genau so, nur bereite ich das Ganze im Schnellkochtopf, da braucht man es nicht 25 min köcheln lassen - nur anbraten (kann man auch separat in einer großen Pfanne machen), heiße Brühe aufgießen, Schnellkochtopf zu, kurz ankochen lassen, ausschalten, bei Seite stellen und ziehen lassen, dann eventuell pürieren oder so lassen, je nach dem wie man Lust hat - (so bekommt man dann jedes Mal eine ganz andere Variante), noch mal abschmecken, Kräuter dran, mit oder ohne Croutons, Wienerle oder andere Würste dazu - lecker und schnell! Die Sahne kann man getrost weglassen, wenn man Kalorien sparen will. LG, Doris

30.11.2009 11:08
Antworten
innisiflo

Anstatt Sahne kann man ohne Probleme exquisa fitline 0,2 % mit fettarmer Milch glattrühren, bis die Konsistenz von Sahne erreicht ist und dieses dann unterrühren. Schmeckt praktisch genauso und bleibt deutlich kürzer auf den Hüften. LG, innisiflo

30.11.2009 10:23
Antworten
Lorchy

War hier lange auf der Suche nach einer einfachen Kartoffelsuppe und ich muss sagen....ich hab sie endlich gefunden. Die Zubereitung war kinderleicht, die Zutaten ohne viel Schnickschnack und der Geschmack super. Werde diese Suppe öfters kochen und wird direkt unter Getestete Lieblingsrezepte abgespeichert. LG Mel P.S. Habe die Suppe teilweise pürriert und keine Sahne genommen (bleibt so auf den Hüften, grins)

09.09.2009 17:26
Antworten
Metta

Hallo Balsaminchen!! Ich habe deine Suppe schon öfter gemacht, bin aber leider nie dazu gekommen sie zu beurteilen. Uns schmeckt deine Suppe wirklich gut und meine Männer freuen sich jedes Mal auf sie! Ich varriere immer ein bißchen ab, so das ich manchmal auch etwas Paprika oder Erbsen rein tue. Zum Schluß pürriere ich sie immer etwas. Ein sehr leckeres Rezept! Lg Metta

15.01.2009 11:54
Antworten
_yvi_

...vielen Dank für das leckere Rezept.... wir waren alle begeistert !!! Habe noch ein köstliches Olivenbrot dazu gebacken.... LG Yvi

03.10.2008 15:43
Antworten