Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.05.2017
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 236 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.09.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 große Rindersteak(s), à ca. 200 g
  Für die Marinade:
1 EL Senf, scharfer
3 EL Tomatenmark
  Salz
Knoblauchzehe(n)
1 EL Sojasauce
4 EL Olivenöl
250 ml Rotwein
1/2 TL Oregano
1 Prise(n) Cayennepfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 10 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 450 kcal

Die Steaks mit dem Handballen leicht klopfen. Nebeneinander in eine flache Schale legen.

Für die Marinade Senf, Tomatenmark, die geschälte, mit Salz zerdrückte Knoblauchzehe, Sojasauce, Öl, Rotwein, Oregano und Cayennepfeffer verrühren. Die Marinade über die Steaks gießen. Mindestens 10 - 12 Stunden darin ziehen lassen.

Die Steaks herausnehmen und gut abtropfen lassen. Unter dem vorgeheizten Grill 4 - 5 Minuten von jeder Seite grillen.

Als Beilage passen in Butter sautierte (d. h. kurz in der Butter geschwenkte und dabei erhitzte) Maiskörner und Pommes frites. Oder körniger Reis mit Erbsen. Auch Rosenkohl schmeckt ganz gut dazu. Oder einfach nur Stangenweißbrot und Salat. Als Getränk einen leichten feinen Rotwein oder ein herben Pilsener Bier.

Tipp: Wenn man die Marinade nicht weggießen möchte, kann man sie durch ein Sieb gießen, erhitzen und mit Speisestärke binden und abschmecken. Jetzt hat man eine scharfe Sauce die man zu den Steaks reichen kann.

In den Vereinigten Staaten werden viele Steaks 24 Stunden mariniert, damit sie schön scharf sind. Hierzulande sind nicht alle Gaumen solche Schärfe gewöhnt. California-Steaks schmecken aber auch, wenn man sie nur 10 Stunden in der Marinade lässt.

Und am allerbesten schmecken sie, wenn man sie überm Holzkohlenfeuer grillt.