Erdbeermarmelade mit Datteln


Rezept speichern  Speichern

Erdbeerkonfitüre ohne Zucker, ohne Gelatine, Baby Led Weaning (BLW) geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 16.05.2017 202 kcal



Zutaten

für
250 g Erdbeeren, TK
50 g Dattel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
202
Eiweiß
2,92 g
Fett
1,22 g
Kohlenhydr.
42,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Die Datteln in Ringe schneiden und mit den gefrorenen Erdbeeren in einem Topf ganz sanft erwärmen, bis die Erdbeeren weich sind. Die Erdbeeren dürfen nicht kochen.

Nun alles fein pürieren und in ein Einmachglas abfüllen. Die Marmelade im Kühlschrank min. 12 Std abkühlen lassen. Dadurch wird ihre Konsistenz dicker.

Es ergibt ca. 250 ml Marmelade.

Im Kühlschrank ist die Marmelade ca. 1 Woche haltbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maryam1989

Ich koche sie fast jedes Wochenende. Ich finde es sooo lecker und meine Kinder ebenfalls und das heißt was:D Volle 5☆ von mir

07.08.2021 12:11
Antworten
Williburger

super lecker und seeehr aromatisch, trotz TK; vielen Dank für das tolle Rezept. Funktioniert auch mit anderen Früchten: probiert mal „Königinnenmarmelade“ mit Himbeer/ Blaubeer zu gleichen Teilen oder Beerenmix mit Johannisbeer/Brombeer - hier hab ich noch eine halbe Banane hinzugefügt.

22.05.2021 13:45
Antworten
hanna-p

Ich hab immer nach einer Alternative zur Marmelade gesucht. Mal zwischendurch was Anderes. War super lecker und frisch, hab sie in Portionen eingefroren um länger zu genießen. Keine Vitamine durch kochen zerstört. Danke für das einfache aber tolle Rezept.

19.04.2020 10:07
Antworten
votobi58

Ich hielt Marmelade sowieso immer für viel zu süß. Dieses Rezept ist genau das was ich schon immer gesucht habe. Vielen Dank für so ein geniales Rezept.

25.10.2017 19:27
Antworten