Higado de cordero con pimientos


Rezept speichern  Speichern

Leber vom Lamm oder Kalb mit Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.05.2017



Zutaten

für
600 g Lammleber, in Würfel geschnitten
1 m.-große Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
2 Paprikaschote(n), in Würfel geschnitten, Farbe nach Geschmack
3 Zehe/n Knoblauch, in kleine Würfel geschnitten
3 EL Olivenöl
etwas Mehl
500 ml Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
1 Chilischote(n), fein geschnitten
100 ml Sahne
Paprikapulver
Pimentón de la Vera
Salz und Pfeffer
Majoran

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
In einer großen Pfanne die Leber in Öl anbraten, mit etwas Mehl bestäuben und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Leber herausnehmen und beiseitestellen.

In der gleichen Pfanne (evtl. noch etwas Öl zugeben) Zwiebel, Paprikaschoten, Chili, Knoblauch und Tomatenmark etwa 5 Minuten anbraten. Dann mit der Brühe ablöschen, Majoran, Pimentón de la Vera und Sahne dazugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Nun die Leber dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur gewünschten Garstufe (ich mag sie noch leicht rosa innen) ziehen lassen.

Servieren mit Baguette oder Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PacoCGN

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Habe das Gemüse mit Rotwein abgelöscht und dann erst den Fond und die Sahne zugeben. Außerdem habe ich noch Salbei und Thymian an Gewürzen rein getan, hatte es geschmacklich von meinem Spanienurlaub so in Erinnerung. Dazu gab es Spätzle.

15.07.2018 19:37
Antworten
Sandra_1974

Hallo, ein sehr, sehr leckeres Rezept. Ich war echt erstaunt, ich hatte von den Zutaten her schon eine Vorstellung wie es schmecken wird, und dann war es doch ganz anders. Und absolut fein. Gibt es definitiv wieder. Wir hatten Hirschleber genommen, als Beilage Reis. Danke dafür, liebe Grüße! Sandra

01.09.2017 12:39
Antworten
utekira

Hallo, ich habe dieses Rezept auf Lanzarote kennengelernt, mein Mann liebt es. Lg Ute

12.06.2017 08:02
Antworten
garten-gerd

Hallo, Carco ! Einfach nur lecker ! Ich habe heute dein Rezept mit Kalbsleber und genau nach Angabe zubereitet. Als Paprikapulver habe ich übrigens ein edelsüsses sowie eine etwas schärfere geräucherte Sorte verwendet, und als Beilage gab´s bei mir einen Langkornreis, der meiner Meinung nach auch sehr gut dazu paßt. Das Ergebnis hat auf jeden Fall hervorragend gemundet. Vielen Dank für dieses einfache, aber tolle Rezept. Lieber Gruß, Gerd

09.06.2017 21:23
Antworten