Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.05.2017
gespeichert: 63 (0)*
gedruckt: 538 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.04.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Butter, Raumtemperatur
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er), Größe M, Raumtemperatur
1 Msp. Salz
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
200 ml Sahne, Raumtemperatur
100 g Zartbitterkuvertüre, geschmolzen, lauwarm
1 EL Kakaopulver, ungesüßt
 n. B. Öl zum Fetten
  Mehl oder Paniermehl zum Ausstreuen der Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als erstes gebt ihr die weiche Butter, den Vanillezucker und den Zucker in eine Rührschüssel und schlagt die Masse auf, bis sie deutlich heller und luftiger aussieht. Das kann bis zu drei Minuten dauern und ist sehr wichtig. Wenn es soweit ist, gebt ihr in zwei Schritten die Eier hinzu und schlagt sie gut unter die Buttermasse, bis sich die Zutaten verbunden haben.

Dann geht es auch schon mit den trockenen Zutaten weiter. Dazu vermischt ihr das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Salz und siebt alles zu der Butter-Eimasse. Unter der Zugabe der Sahne wird das Ganze dann so kurz wie möglich zu einem glatten Teig verrührt.

Etwas mehr als die Hälfte des hellen Teiges füllt ihr anschließend in die Gugelhupf-Form, die schon gefettet und mit Mehl oder Paniermehl ausgestäubt sein sollte. Paniermehl ist hier die bessere Wahl.

Zu dem restlichen Teig gebt ihr das ungesüßte Kakaopulver und die geschmolzene Zartbitterkuvertüre. Achtet beim Schmelzen der Kuvertüre bitte darauf, dass sie nicht zu heiß wird. Kuvertüre schmilzt auch schon bei sehr geringer Wärme und sollte möglichst nur lauwarm werden.

Diesen Schokoteig gebt ihr dann auf den hellen Teig und marmoriert diese beiden Teigschichten anschließend mit einer Gabel.

Bei 190 °C Ober-/Unterhitze muss der Kuchen dann für 50 - 60 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Bleibt bei der Stäbchenprobe nach dem Backen kein roher Teig mehr hängen, ist der Marmorkuchen fertig und muss gut auskühlen.

Wenn er komplett ausgekühlt ist, kann er aus der Form gestürzt und mit Puderzucker oder Schokoglasur verziert werden. Luftdicht verpackt, hält er sich mehrere Tage frisch.
Marmorkuchen
Von: koch-kinoDE, Länge: 3:26 Minuten