Kasselerauflauf mit Sauerkraut und Rösti


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und günstig

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.05.2017



Zutaten

für
4 Scheibe/n Kasseler
500 g Sauerkraut
500 g Rösti-Ecken
Salz und Pfeffer
Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Sauerkraut in eine Auflaufform geben und dabei auflockern. Die Kasselerscheiben auf das Sauerkraut geben und pfeffern. Die Scheiben etwas in das Sauerkraut drücken. Die Rösti-Ecken darauf legen und mit Sahne begießen, bis die Rösti-Ecken ca. halb in der Sahne, oben aber frei liegen, damit sie knusprig werden.

Bei 170 - 175 °C in den kalten Backofen geben und ca. 30 bis 40 Minuten backen, bis die Rösti goldbraun und knusprig sind.

Tipp: Die Rösti kann man durch gegarte, halbierte Semmelknödel ersetzen. Eine Kartoffelpüreehaube auf dem Auflauf schmeckt auch sehr lecker. Hierfür das Kartoffelpüree zunächst mit Alufolie abdecken und diese zum Ende der Garzeit kurz entfernen, damit das Püree schön fluffig bleibt. Wer mag, kann Mettwurst, feine oder grobe Bratwurst in Scheiben oder Speck mit auf dem Sauerkraut verteilen.

Vor dem Servieren kurz ruhen lassen, damit es etwas andickt und nur vorsichtig salzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

twipa

Da wir es würziger mögen, kam auch bei uns auf das Sauerkraut noch eine klein geschnittene Zwiebel und zur Sahne habe ich noch Sauce Hollandaise gegeben. Sehr lecker!

22.11.2018 13:48
Antworten
FroNatur

Hallo Knoblauchzehen, ich habe noch einen Apfel geraspelt die und zusammen mit kleingeschnittenen Zwiebelchen in einer Pfanne angeschwitzt und über das Sauerkraut gegeben. Sehr lecker! Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

09.11.2017 18:25
Antworten