Schüttelbrötchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 17.05.2005



Zutaten

für
100 g Margarine
500 ml Milch
2 Pkt. Hefe (Trockenhefe)
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 kg Mehl (Weizenmehl)
1 Ei(er)
200 g Schinken, gewürfelt
200 g Käse, geraspelt
5 Gewürzgurke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Margarine in der warmen Milch auflösen und etwas abkühlen lassen. Die Trockenhefe mit dem Mehl mischen (bei Verwendung von frischer Hefe benötigt man 2 Würfel und kann die Hefe mit Zugabe von Salz und Zucker flüssig schütteln). Alle Zutaten in eine Schüssel mit Deckel geben, zudeckeln und kräftig schütteln. Mit zwei Esslöffeln kleine Brötchen abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im lauwarmen Ofen ca. 30 Min. gehen lassen bis die Brötchen etwas aufgegangen sind. Die Brötchen gehen nicht sehr stark auf, wenn das gewünscht wird, muss der Teig länger geknetet werden (etwa 8 Minuten, damit die Hefe sich entfalten kann)
Bei 180°C Umluft ca. 15-20 Min. (je nach Größe der Brötchen) backen.

Superlecker zu einem Weinabend, auf einem Büffet oder für das Picknick unterwegs!!

Tipp: Die Gewürzgurken können auch durch gewürfelte Paprika ersetzt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fitdurchfitline

Moin, funktioniert dieses Rezept auch mit Vollkornmehl? freue mich auf eine rasche Antwort fitte Gruesse aus Hamburg Doris

07.09.2016 10:28
Antworten
Sandybaby

Ich habe das noch nie ausprobiert, daher kann ich das nicht zuverlässig beantworten. Vollkornmehl verhält sich im Zusammenhang mit Wasser etwas anders - ich glaube man braucht dann weniger. Probier es einfach aus und gib ggf. mehr oder erstmal etwas weniger Wasser dazu. Weizen- oder Dinkelvollkorn dürfte bestimmt kein Problem sein. Viel Erfolg :-)

07.09.2016 18:48
Antworten
daniela__71

super rezept lg daniela

11.02.2016 08:21
Antworten
Ashallyn

Hallo, Das ist ein tolles Rezept ,von Tupper kenne ich es auch und habe es expliziert auch so gesucht ...ich liebe die Brötchen und man kann sie soo toll abwandeln oder verfeinern wie man lustig ist . Leider hatte ich vor Jahren das Rezept dazu verbaselt ,früher gab es das auf jeder Tupperparty als Vorführ "Schmackerl .....ich bin froh es wieder gefunden zu haben ....ich möchte jetzt aber nicht behaupten das das Rezept von Tupper erfunden wurde :-) .....die haben es nur gut genutzt für ihre "Peng " Hefe Schüssel *lol* Vielen Dank jedenfalls für das tolle Rezept ... lg Ashallyn

09.04.2013 15:15
Antworten
laurinili

Hallo, sehr beliebt bei meinen Männern als Frühstücks-Snack ... endlich Abwechslung in der Brotdose. LG Laurinili

11.10.2012 15:09
Antworten
M4162

@sunnyplankton toller Kommentar, echt. :-( Solange das Rezept hier in der Datenbank noch nicht drin steht, und in dem Rezept keine Tüte erwähnt wird, solange sehe ich keinen Grund für solche Kommentare. Es ist ein kreatives Rezept und auch prima für Backanfänger geeignet. LG Manuela

29.09.2005 10:27
Antworten
sunnyplankton

Ein Tupperware Rezept

11.07.2005 00:50
Antworten
Goldfrau

Ja, super!!!! Genau so was habe ich noch für unser Familienfrühstück gesucht!! Goldy

21.06.2005 22:45
Antworten
Sandybaby

Hey Clarissa, probier es aus und Du wirst überzeugt sein :-) Übrigens habe ich es letztens anlässlich einer Party so gemacht, dass ich den Teig einen Abend vorher zubereitet habe, kurz mit den Knethaken verknetet habe und dann hab ich ihn über Nacht in den Kühlschrank gestellt, bis zum Abstechen und Backen. Der Teig ist aufgegangen wie verrückt und ich musste ihn dreimal in die Schüssel zurück drücken *lach* Übrigens eignen sich Tupperschüsseln am besten dafür! Viel Spaß beim Ausprobieren! Gruß Sandy

17.05.2005 15:51
Antworten
06onkel

Hallo, noch ein Rezept das echt interessant klingt, werde es mal ausprobiere und nach dem Genuß melde ich mich wieder. Viele liebe Grüße von Clarissa aus NRW Bin echt gespannt, ob das gelingt!

17.05.2005 09:48
Antworten