Braten
einfach
Europa
Frühling
Gemüse
Griechenland
Hauptspeise
Salat
Schnell
Vegetarisch
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebratener Grünspargel mit Zitrone und Fetakäse

griechisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.05.2017



Zutaten

für
800 g Spargel, grün
125 g Feta-Käse
4 EL Sesamöl oder Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für die Marinade:

2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 Zitrone(n), bio, Schale und Saft davon
1 TL Oregano, getrockneter
1 Prise(n) Paprikapulver
1 TL Pul Biber

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vom Grünspargel am Ende etwa 1 - 1,5 cm abschneiden und das untere Drittel mit einem Sparschäler schälen.

Die Zutaten für die Marinade verrühren und beiseite stellen. Den Feta-Käse klein schneiden.

Das Sesamöl in einer größeren Pfanne erhitzen. Den Spargel hineinlegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Unter öfterem Wenden bei mittlerer Hitze in etwa 10 - 12 Minuten bissfest garen. Es geht sehr gut, wenn der Spargel beim Braten mit Alufolie abgedeckt ist.

Auf den fertig gebratenen Spargel die Marinade geben und etwas durchkochen lassen. Den Spargel auf einem Teller anrichten. Die Marinade aus der Pfanne über den Spargel gießen und den Fetakäse darauf verteilen.

Passend dazu kann man Ofenkartoffeln oder Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dbarby

im Großen und Ganzen sehr lecker und mal was völlig anderes. Die Kombination ist sehr lecker zusammen. Brot haben wir weg gelassen und dafür mehr Feta gegessen.

05.06.2018 19:38
Antworten