Backen
Frühling
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarber-Quark-Kuchen

ergibt 1 Blech

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 08.05.2017



Zutaten

für
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
25 g Backkakao
100 g Mandeln, gemahlen
525 g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
6 Ei(er)
200 g Margarine
1 kg Rhabarber, geputzt gewogen
1 Zitrone(n), Bio-
1 kg Magerquark
40 g Speisestärke
200 ml Sahne
n. B. Backoblaten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Aus dem Mehl, 1 Päckchen Backpulver, Kakao, Mandeln, 175 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier und 200 g Margarine einen Teig zusammenkneten.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und ca. 15 Minuten bei 200 °C vorbacken.

Danach den Teig mit Backoblaten durchgehend belegen, damit der Rhabarber nicht so durchsuppt. Den geputzten Rhabarber mit 200 g Zucker bestreuen und durchmischen.

Die restlichen 4 Eier trennen. Die Eigelbe mit den restlichen 150 g Zucker cremig rühren. Vanillezucker, Speisestärke und Quark dazugeben und glattrühren. Die Zitronenschale abreiben und den Zitronensaft auspressen. Zu der Quarkmasse geben und unterrühren.

Die Eiweiße mit einer Prise Salz zu steifem Schnee aufschlagen. Die Sahne steif schlagen. Zuerst die Sahne unter die Quarkmasse rühren, dann das Eiweiß unterheben.

Nun den Rhabarber auf den Oblaten verteilen. Den gezogenen Saft im Topf lassen. Die Quarkmasse darauf verteilen und den Kuchen ca. 50 - 55 Minuten bei 200 °C backen. Nach ca. 30 Minuten decke ich den Kuchen mit Alufolie ab, damit er nicht zu dunkel wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.