Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.05.2017
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 32 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.09.2007
2.357 Beiträge (ø0,61/Tag)

Zutaten

400 g Rhabarber, abgezogen und in Stücke geschnitten
250 g Zucker
 etwas Wasser
250 g Magerquark
Ei(er)
12  Löffelbiskuits, grob zerstoßen
  Außerdem:
100 ml Orangensaft
  Butter für die Form
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rhabarber mit 150 g Zucker und dem Wasser in einem Topf aufkochen. Wenige Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Rhabarber noch Biss hat. In einem Sieb abtropfen lassen.

Die Förmchen mit der Butter ausfetten und das passend geschnittene Backpapier auf die Böden legen. Den restlichen Zucker mit dem Quark und den Eier verrühren und in die Förmchen füllen. Den Löffelbiskuits mit der Hälfte des Rhabarbers vermischen und auf die Quarkmasse geben.

Das tiefe Blech des Backofens ca. 2 cm hoch mit Wasser füllen und in die mittlere Schiene des Backofens schieben. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze 10 Min. erhitzen.

Die Förmchen vorsichtig in das heiße Wasser stellen und die Quarkmasse drin ca. 30 Min. stocken lassen. Danach vorsichtig aus dem Backofen nehmen. Abkühlen lassen, vorsichtig aus den Förmchen lösen und auf Kuchenteller geben.

Den restlichen Rhabarber und den Orangensaft mit einem Mixstab pürieren und zu einer Soße einkochen. Neben die Törtchen geben und servieren.