Fish 'n' Chips mit Rosmarin-Süßkartoffel-Pommes Frites


Rezept speichern  Speichern

, schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.05.2017 457 kcal



Zutaten

für
1 kg Süßkartoffel(n)
4 EL Rapsöl
2 Zweig/e Rosmarin
2 TL Meersalz, grob
½ TL Paprikapulver, geräuchert
2 Pck. Fisch (Backfisch mit Remoulade, z. B. von Nordsee) à 210 g
etwas Apfelessig, mild

Nährwerte pro Portion

kcal
457
Eiweiß
28,32 g
Fett
10,58 g
Kohlenhydr.
60,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 28 Minuten Gesamtzeit ca. 43 Minuten
Die Süßkartoffeln schälen, waschen und in längliche Stifte (Pommes Frites) schneiden. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und mit 2 EL Rapsöl beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 200 °C) etwa 20 Minuten backen, dabei zwischendurch wenden.

In der Zwischenzeit die Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen, grob hacken und mit 1 - 2 TL Meersalz und dem geräucherten Paprikapulver vermischen.

In einer großen Pfanne 2 EL Rapsöl erhitzen und den Backfisch darin von jeder Seite etwa 3 - 4 Minuten braten.

Die fertig gebackenen Süßkartoffel-Pommes Frites in eine Schüssel geben und mit dem Rosmarinsalz gut vermischen.

Den Backfisch aus der Pfanne nehmen und grob in Stücke schneiden. Zusammen mit den Rosmarin-Süßkartoffel-Pommes Frites z. B. in Papiertüten auf Tellern anrichten, mit etwas mildem Apfelessig beträufeln und die Remoulade dazu reichen.

Dazu passt ein frischer gemischter Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Geräuchertes Paprikapulver hatte ich nicht- aber auch mit "normalem" fand ich es sehr lecker. Tüten selber drehen muss ich noch üben...als ich gegessen hatte, fiel mir ein, dass ich noch Pergamentpapiertüten hatte :-) Meine Fritten waren wohl zu dünn geschnitten, nach der Halbzeit beim Wenden sah ich schon ein paar sehr dunkle Spitzen- also reduzierte ich die Hitze für die letzten 10 Minuten. Gruß movostu

14.11.2017 16:30
Antworten