Backen
Dessert
Ernährungskonzepte
Festlich
Frucht
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gluten- und milchfreie Mango-Schoko-Törtchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 04.05.2017



Zutaten

für

Für den Biskuit:

4 Ei(er)
100 g Zucker
80 g Mehl, glutenfreies
½ Pck. Backpulver

Für die Ganache:

100 g Zartbitterkuvertüre
50 g Sojasahne (Sojacreme Cuisine)

Für die Füllung:

1 Mango(s)
100 g Mangopüree
4 Blatt Gelatine
50 g Apfelsaft

Für die Dekoration:

100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Stunden
Für den Biskuit den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Tropfen Obstessig steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe mit der Hand unterziehen. Das Mehl mit Backpulver mischen und unterziehen. Die Masse nicht zu dick auf ein Backpapier streichen und im vorgeheizten Ofen 12 Minuten backen. Vorsicht, dass nichts verbrennt. Am besten die Zeit über aufpassen und rechtzeitig raus nehmen. Den Biskuit abkühlen lassen.

Die Zartbitterkuvertüre auf niedrigster Stufe oder im Wasserbad schmelzen lassen. Die Sojasahne unterziehen und etwas auskühlen lassen.

Aus dem ausgekühlten Biskuit mit einem Dessertring Kreise ausstechen. Für jedes Törtchen werden 3 Kreise benötigt. Die Dessertringe in eine mit Backpapier ausgelegte Box legen, so dass man sie besser in den Kühlschrank bekommt und je einen Boden in die Ringe legen. Auf die Ringe die Schokoladenganache verteilen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Sobald die Schokoschicht etwas fester ist, einen weiteren Boden in die Ringe legen.

Für die Füllung die Mango schälen und fein würfeln. Man kann auch ein paar schöne Mangoschnitze zurückhalten, um diese für die Deko zu nutzen. Die Blattgelatine nach Packungsanweisung einweichen. Das Mangopüree und den Apfelsaft mischen und erwärmen. Die Gelatine darin schmelzen. Die Mangostücke zugeben und kurz auskühlen lassen. Die Masse auf die Törtchen verteilen. Einen weiteren Biskuitkreis darauf legen und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden oder besser über Nacht kühl stellen.

Für die Deko außen ca. 100 g der Kuvertüre schmelzen. Backpapierstreifen zurecht legen. Diese sollten so lang, wie der Umfang der Törtchen, sein. Die Tortenringe von den Törtchen lösen. Die geschmolzene Kuvertüre mittels eines Spritzbeutels oder mit einer Gabel in Kreisen oder Zickzack auf den Backpapierstreifen anbringen. Es ist wichtig, dass die Muster nicht zu dünn sind, also gerne schön dicke Linien machen. Alle Linien müssen miteinander verbunden sein.

Die Papierstreifen um die Törtchen legen und mit Tesa oder Ähnlichem die Enden des Backpapiers aneinander fixieren und kalt stellen. Mit der restlichen Kuvertüre kleine Auflegerornamente aufspritzen.

Nach ca. 1 Stunde sollten die Törtchen fertig sein. Das Backpapier vorsichtig von der harten Schokolade lösen. Das Törtchen oben mit einem Klecks veganer Sahne, einem Mangoschnitz und einem Schokoornament dekorieren und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.