Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.05.2017
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 258 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.05.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Kohlrabi
Karotte(n)
300 g Kartoffel(n) (ca. die Hälfte der Kohlrabi)
200 ml Wasser
1 TL Rapsöl (pro 100 g Brei)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kohlrabi schälen und klein schneiden, dabei braune oder holzige Stellen entfernen. Die Karotte und die Kartoffeln ebenfalls schälen und klein schneiden.

200 ml Wasser in einen großen Topf geben. Kartoffeln, Kohlrabi und Karotte in den Topf füllen und aufkochen lassen (dabei darauf achten, dass die Kartoffeln unten platziert sind). Nach dem Aufkochen ca. 20 Minuten (bei Bedarf auch länger) auf kleiner Flamme köcheln lassen und immer mal durchrühren, damit alles schön weich wird. Alles mit dem Wasser pürieren, eventuell große Stücke entfernen.

Das Öl erst kurz vor dem Servieren dazugeben.

Die Menge entspricht in etwa 9 Nuk-Gefrierformen und 2 Gläschen je 100 Gramm. Der Brei kann natürlich eingefroren werden.

Tipps: Je nachdem, wie gut oder schlecht eure Mäuse essen, könnt ihr das Rezept anpassen. Meine Regel für eine Portion lautet: 100 Gramm Gemüse, also Kohlrabi plus Karotte zu 50 Gramm Kartoffeln für eine Portion.
Die Kartoffeln könnt ihr natürlich auch gegen Süßkartoffeln ersetzen.