Backen
Europa
Frucht
Kuchen
Spanien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spanischer Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.05.2017



Zutaten

für
4 Äpfel, eher süße als saure
etwas Zitronensaft
n. B. Rosinen, optional
Rum (Überseerum), ca. 3 - 4 EL
200 g Zucker
200 g Butter
4 Ei(er)
125 g Haselnüsse oder Walnüsse, gemahlen oder gehackt
2 EL Kakaopulver, ungesüßt
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Paket Vanillezucker

Für den Guss:

200 g Puderzucker
Rum (Überseerum), ca. 1 - 2 EL
etwas Zitronensaft
Wasser, 1 - 2 EL, bei Bedarf
75 g Mandelblättchen zum Garnieren
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Als erstes die Äpfel in kleine Würfel schneiden. Anschließend mit etwas Zitronensaft beträufeln und gut verteilen, damit die Apfelwürfel nicht braun werden. Dann mit ca. 100 Gramm Zucker, evtl. die Rosinen und die 3 - 4 EL Rum gut vermischen. Mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Butter, die nächsten 100 Gramm Zucker und Eier schaumig rühren. Je schaumiger, desto fluffiger ist der Teig hinterher. Dann die gemahlenen Nüsse, den Kakao und Zimt zugeben. Das Backpulver gut mit dem Mehl vermischen und esslöffelweise unter den Butterschaum rühren. Zum Schluss die Äpfel und evtl. Rosinen. Diesen Teig nun in eine gefettete Springform füllen.

Im vorgeizten Backofen bei ca. 180 Grad eine Stunde backen.

Für den Guss den Rum und Puderzucker zu einer zähflüssigen Lasur verarbeiten, noch etwas Zitronensaft und eventuell noch etwas Wasser (Vorsicht: nicht zu viel, vielleicht 1 - 2 EL) zugeben, damit der Guss nicht ganz so zäh ist. Über den abgekühlten Kuchen geben und mit den Mandelblättchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.