Asien
China
einfach
Frittieren
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
marinieren
Schnell
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spicy Chicken Wings, Kung-Pao Art

Ein berühmtes Gericht der Szechuan-Küche, pfefferscharf, pikant und süß-sauer

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 02.05.2017



Zutaten

für
300 g Chicken Wings, vorwiegend die Oberarme vom Flügel verwenden
4 EL Erdnussöl
1 Peperoni, rot
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
3 cm Ingwer
1 TL Koriandersamen
1 EL Reiswein (Arak Masak)
2 Frühlingszwiebel(n)
20 g Erdnüsse, geröstet

Für die Marinade:

1 Prise(n) Salz
1 EL Sojasauce, helle
2 TL Sambal bajak
1 EL Reiswein (Arak Masak)
1 TL Tapiokamehl
1 Eiweiß

Für die Sauce:

1 EL Sojasauce, süße
1 EL Marinade
1 EL Reisessig, milder, chinesischer
1 TL Zucker
2 g Hühnerbrühe, Instant
1 EL Guavensaft, ersatzweise Orangensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Hier geht es zum Rezept für das Sambal bajak http://www.chefkoch.de/rezepte/3122541465438261/Sambal-bajak.html

Es werden für dieses Rezept nur die Oberarmteile des Flügels verwendet. Wenn eine Spicy-Chicken-Wings-Packung (TK) verwendet wird, entfällt die Marinade. Geben sie dafür 1 TL Sambal bajak in die Sauce.

Für das Marinieren bei den Flügel-Oberarmen die Haut entfernen und den Muskel diagonal an 4 Stellen einschneiden. Das Eiweiß mit einer Prise Salz gut verquirlen, die helle Sojasauce zufügen und untermischen. Dann das Sambal bajak unterrühren. Das Tapiokamehl im Arak auflösen und unter die Eiweißmischung rühren. Die Marinade zu den Oberarmen geben und gut einmassieren. 40 Minuten bei Zimmertemperatur marinieren.

In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten. Alle Zutaten in einer passendem Schüsselchen mit einem Schneebesen verrühren.

Die Peperoni waschen, längs aufschneiden, aufklappen und die Körner entfernen. Quer in 5 mm breite Stücke schneiden, den Stiel entsorgen. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und diagonal in dünne Scheibchen aufteilen. Den Ingwer waschen, schälen und in dünne Scheiben aufteilen, 6 - 8 davon verwenden. Die Frühlingszwiebeln waschen, die Wurzeln entfernen und die Zwiebeln quer in Ringe schneiden.

Die Oberarme aus der Marinade nehmen und diese mit der Hand abstreifen. Ein EL davon behalten.

Die Wok (in China sind alle Küchengeräte weiblich) stark erhitzen. Das Öl hineingeben und schwenken. Die Oberarme portionsweise (je 3 Stück) bräunieren.

Peperoni, Knoblauch, Koriandersamen und Ingwer pfannenrühren, bis sich Aroma entwickelt. Die bräunierten Oberarme zugeben und mit den im Wok befindlichen Zutaten vermengen. Ein bis zwei Minuten mit einem Spatel wenden und rühren. Den Arak einfließen lassen, untermischen, dann die Frühlingszwiebeln dazugeben. Eine halbe Minute pfannenbraten.

Die Sauce eingießen und rühren, bis sie bindet. Die Hälfte der Erdnüsse zugeben und unterrühren. Vom Herd nehmen, auf die Servierteller verteilen und mit den restlichen Erdnüssen bestreuen. Garnieren und heiß servieren.

Mit 2 oder 3 weiteren Gerichten und Reis ist dies eine vollwertige Mahlzeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.