Salat
Gemüse
Vorspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
warm
Party
Schnell
einfach
Deutschland
Herbst
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Grüner Bohnen-Pfifferling-Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.02.2002 109 kcal



Zutaten

für
500 g Buschbohnen
500 g Pfifferlinge, frisch
1 Zwiebel(n)
Butter zum Braten
Salz und Pfeffer
Balsamico
Sonnenblumenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
109
Eiweiß
4,18 g
Fett
7,97 g
Kohlenhydr.
5,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Buschbohnen putzen und im Salzwasser al dente gar kochen. Lauwarm abkühlen lassen. Die Pfifferlinge putzen, mit Mehl bestäuben im Durchschlag unter der Brause abduschen (der Dreck wird mit dem Mehl gebunden und abgespült). Die Zwiebel in der Butter goldgelb dünsten. Pfifferlinge hineingeben unter Wenden gar dünsten, schwach salzen und pfeffern, lauwarm abkühlen lassen.

Die lauwarmen Bohnen und die Pilze vermischen. Mit einer Soße aus Balsamico-Essig, Pfeffer, Salz und Öl begießen.

Dazu Baguette oder als Salat für ein Partybuffet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, die Buschbohnen kamen frisch aus dem Garten und die Pfifferlinge vom Wochenmarkt, so war geschmacklich alles bestens. Wie Estrella1 schon schrieb, noch ein paar kleine Speckwürfelchen dazu, und meiner Meinung nach noch ein paar frische Kräuter, dann wär er perfekt. LG von Sterneköchin2011

18.08.2019 12:51
Antworten
Estrella1

Ich habe mich bei der Zubereitung ans Rezept gehalten. Es gab den Salat als Vorspeise mit Baguette. Mit Speck kann ich mir den Salat auch gut vorstellen, da ja Bohnen und Pilze gut damit harmonieren. LG Estrella

07.08.2019 19:50
Antworten
Lotte3864

Hallo, Matti! Pfifferlinge und grüne Bohnen sind einfach eine tolle Kombination, gell? Ob als Pasta oder als Salat - Sommer auf dem Teller! Ich habe mich an dein Grundrezept gehalten und ein paar kleine Dinge verändert. Die grünen Bohnen habe ich nach dem Kochen sofort eiskalt abgeschreckt, damit sie ihre Farbe behalten. Damit sie noch al dente sind, reicht 8 Minuten Kochzet maximal aus. Ich habe ein bisschen Speck fein gewürfelt und bei milder Hitze ausgelassen, die Pfifferlinge dann in dem Speckfett und 1 EL Butterschmalz 3 Minuten scharf gebraten. Mit ein paar Blättchen frischem Thymian gewürzt, bekommen sie noch einen kleinen Extra-Pfiff. Als Zwiebel habe ich eine rote Zwiebel gewählt, weil diese nochmal einen schönen Farbtupfer gibt und nicht so ein hohe Grundschärfe hat. Anstatt sie zu dünsten, verwende ich sie roh. Ich habe sie stark gesalzen. Nach ein paar Minuten hat die Zwiebel Wasser gezogen (und damit die Schärfe aus der Zwiebel) und wird weicher. Anschließend unter fließendem Wasser abwaschen und gut ausdrücken. Ich verwende weißen Balsamico, weil ich die Farbveränderung durch dunklen Balsamico an dem Salat nicht so mag. Zum Schluss mische ich noch eine Handvoll frischer fein gehackter glatter Petersilie darunter. So ist der Salat dann schön rund für uns. Danke für das schöne Rezept! LG Lotte

21.08.2016 19:11
Antworten
Garance

Diese Menge war vorhin ein Abendessen für 2 Personen (dazu ein helles Brot mit gesalzener Butter). Oberlecker. Etwas Petersilie hatte ich noch dran, und die hier geäußerte Idee mit dem Speck werde ich auch bei Gelegenheit umsetzen. Aber schmecken tut das auch so! Sehr!!!

12.08.2016 22:18
Antworten
Parisestmaville

Wie viel Öl und Essig nimmst du bei dieser Menge Bohnen und Pfifferlingen?

12.09.2014 21:13
Antworten
juti

Hat sich gut angehört, vom Ergebnis war ich jedoch etwas enttäuscht. Die Bohnen haben die Pfifferlinge mit ihrem intensiven Eigengeschmack doch sehr in den Hintergrund gedrängt. Ich jedenfalls werde meine Pfifferlinge in Zukunft lieber mit etwas Dezenterem kombinieren.

23.07.2004 20:28
Antworten
fine

ich hab noch Baconstreifen knusprig angebraten und daruntergegeben... hmhhh!!! gruß, fine

01.09.2003 18:11
Antworten
uevers

Hallo Fine ......... mit dem Bacon finde ich ist eine gute Idee denn ich mag zu Bohnen auch sehr gerne ausgelassenen durchwachsenen Speck ebenso zu Pfifferlingen Gruß Uschi

16.07.2007 11:10
Antworten
matti

geht auch mit chmpignons...aber da muss man kräftig pfeffern, sonst wirds lasch! grüsse matti

17.03.2003 18:45
Antworten
Biene62

Ich habe diesen Salat jetzt zweimal gemacht. Das erste Mal mit Champignons zum Ausprobieren für die Familie: er war wirklich gut! Und nun das zweite Mal für Freunde mit frischen Pfifferlingen: eine ganz feine Sache und doch so einfach. Danke

01.09.2002 21:25
Antworten