Brabanter Zimtwaffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 29.01.2002



Zutaten

für
100 g Butter, weiche
5 Ei(er)
1 EL Zimt
1 TL Backpulver
250 g Mehl
250 ml süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten
Die weiche Butter mit den Eiern und dem Zimt schaumig rühren. Das mit dem Backpulver gesiebte Mehl langsam unterrühren und den Teig eine viertel Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Sahne steif schlagen und behutsam unter die Masse ziehen.

Die Waffeln portionsweise in einem heißen Waffeleisen abbacken.

Tipps: Man kann sie noch mit Zimt-Zucker bestreuen.
Ich serviere dazu in kleine Würfel geschnittene Pfirsiche aus der Dose auf frisch geschlagener Sahne. Schmeckt köstlich und erfrischend.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Erdbeerkuchenmonster

Ich habe es gestern ausprobiert. Für meinen Geschmack fehlte der Zucker, deswegen habe ich noch ein Päckchen Vanillinzucker hinzugefügt und noch einen Apfel reingerieben, hat schon gleich viel besser geschmeckt :) Mfg Erbeerkuchenmonster

05.04.2007 17:50
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich habe die Waffeln gestern gebacken. Aus dem Teig habe ich 10 Stück herausbekommen. Ich war schon skeptisch, da kein Zucker im Teig ist. Mit Zimt/Zucker bestreut und mit der Pfirsichsahne waren sie aber ganz gut. Ohne Zucker - na ja. Aber das ist ja auch Geschmacksache. Wir sind eben süßere. LG käsespätzle

02.06.2006 09:56
Antworten
matti

Hi Barbie, gaaanz normales Waffeleisen. Was Du meinst, sind "Eiserwaffeln", die ganz dünn sind. Liebe Grüße Mattis Moni

20.04.2006 13:36
Antworten
Schinkenroellchen

Hallo, diese Waffeln sind absolut zu empfehlen, wir hatten sie vorhin zum Kaffee, die gibts bestimmt bald wieder. LG Schinkenroellchen

26.03.2006 16:45
Antworten
mistmaus64

Hallo! Habe die Waffeln gestern zum Mittag gemacht und sie waren sehr lecker. Meine Kinder lieben Zimt und da kam dieses Rezept genau richtig. Habe allerdings in den Teig etwas Zucker zugegeben. Viele Grüße Heike

17.03.2006 18:10
Antworten
Gisa

Also ich will noch mal ne Meldung abgeben. Ich habe heute die Zimtwaffeln gemacht. Sie waren wirklich super lecker. Und der Zimtduft im ganzen Haus mmmmmmmh........ Unter die Kirschen mit Sahne habe ich noch einen Becher (250 g) Quark und zwei P. Vanillezucker gerührt.

24.09.2003 21:49
Antworten
charlie

Das Rezept kann man nur weiterempfehlen, sehr lecker. Werde sie öfters machen.

02.04.2003 20:46
Antworten
Himbär

hmmm habe noch mehr zimt in den teig getan und die fertigen waffeln mit sauerrahm bestrichen, sehr lecker. Thx matti :-)

13.12.2002 20:54
Antworten
Amaryl

Die Zimtwaffeln gabs bei uns am Wochenende, mit Sahne und Pfirsichen, wie von Dir vorgeschlagen. Die Waffeln schmecken sehr, sehr lecker (selbstverständlich muss man aber Zimt mögen, denn der Geschmack ist schon sehr intensiv !) und hatten eine schöne Konsistenz, wurden nicht lappig. Die Pfirsichsahne war sehr erfrischend und mal was anderes als heisse Kirschen mit Sahne. Danke für das Rezept.

18.07.2002 13:14
Antworten
Biene62

Die Waffen sind ganz leicht geworden und haben toll nach Zimt geschmeckt,

15.07.2002 11:41
Antworten