Wölkchengrießbrei mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott


Rezept speichern  Speichern

schnelles und kalorienarmes Frühstück - auch für Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 27.04.2017



Zutaten

für
2 Stange/n Rhabarber
100 g Erdbeeren
1 EL Stevia
1 Schuss Wasser
2 Eiweiß
500 ml Milch
60 g Weichweizengrieß
2 EL Stevia
1 Pkt. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Für das Kompott den Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Erdbeeren vierteln. Rhabarber mit 1 EL Stevia und einem Schuss Wasser in einem kleinen Topf weich kochen (mittlere Temperatur, ca. 4 Minuten). Bei niedriger Temperatur dann die Erdbeeren dazu geben und kurz erwärmen.


Für den Grießbrei das Eiweiß steif schlagen. Milch mit Grieß und 2 EL Stevia vermischen und aufkochen. Grießbrei unter Rühren ca. 6 Minuten köcheln lassen (er ist fertig, wenn er eine breiige Konsistenz angenommen hat). Vanillezucker und Grießbrei unter das steif geschlagene Eiweiß heben.

Grießbrei mit Kompott servieren.

Im Netz kursieren Berge an Zaubergrießrezepten, die fluffige Konsistenz dabei gefällt mir.
Aber den leicht seifigen Geschmack vom Backpulver fand ich nicht überzeugend, deshalb habe ich diese Version entwickelt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Macht satt und schmeckt prima!! LG Juulee

01.05.2020 17:42
Antworten
jelena22

Danke 😊 ... schön, dass Du mich daran erinnerst - muss ich auch mal wieder machen.

02.05.2020 07:05
Antworten
jelena22

Danke, das freut mich.

22.06.2017 12:35
Antworten
Kiggie

Habe eben deinen Grießbrei gemacht, sehr lecker und absolut fluffig. :) Dazu noch eine extra Portion Eiweiß drin, was meiner Ernährung entgegen kommt (habe auch noch 15 g Proteinpulver untergerührt). Habe allerdings kein Kompott dazu gemacht, sondern einfach nur frische Erdbeeren dazu gegessen. Sehr lecker :)

22.06.2017 12:31
Antworten