Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.04.2017
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 220 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.06.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Linsen
1 1/2 Liter Wasser
Möhre(n)
3 m.-große Kartoffel(n)
1 Stange/n Porree
250 g Kasseler, durchwachsen
250 g Frühstücksspeck
3 m.-große Zwiebel(n)
2 EL, gestr. Mehl
3 EL Tomatenketchup
2 EL Balsamico oder normaler Essig
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Linsen, Kartoffeln, Möhren (beides gestückelt), Porree (geschnitten) sowie Kassler und Speck (beides gewürfelt) bei geringer Hitze ca. 1 Stunde leicht köcheln.

In einer Pfanne die gewürfelten Zwiebeln in Margarine oder Öl andünsten. Nach dem Andünsten mit dem Mehl verrühren und mit abgenommener Brühe aus dem Topf ca. 3 Minuten leicht köcheln.
Danach Ketchup und Essig dazugeben, verrühren und mit diesem Gemisch den Linseneintopf andicken.

Nach Belieben würzen, ich gebe nichts hinzu, weil das salzige Fleisch sowie die Mischung aus Ketchup und Essig voll unseren Geschmack trifft.

Ich habe dieses Rezept von meiner verstorbenen Tante Luzie gerettet und von meiner Mutter bekommen. Da viele Erinnerungen daran hängen und da ich nun den "Kindheitsgeschmack" getroffen habe wünsche ich allen guten Hunger und bin sicher, dass es Tante Luzie gefallen hätte.

Wir essen dazu einfach Schwarzbrot mit Butter.