Holunder - Rotwein - Gelee


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 13.05.2005



Zutaten

für
1 kg Holunderbeeren
300 ml Wein, rot, süß
1 Vanilleschote(n)
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
1 TL Zimt, gemahlen
Gelierzucker, 2 : 1
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Holunder waschen und von den Stielen zupfen. In etwas Rotwein 10 Minuten kochen. Alles durch ein feines Sieb drücken, so dass nur noch der Saft übrig bleibt. Den Holundersaft mit dem Rotwein im Verhältnis 2 : 1 aufgießen, d. h. wenn ich 600 ml Holundersaft habe, dann noch 300 ml Rotwein dazu. Alles in einen großen Topf geben, Gewürze und entspr. Menge Gelierzucker dazu und 4 Minuten kochen lassen, den Schaum abschöpfen, das Gelee in saubere Marmeladengläser füllen, Deckel aufschrauben und ca. 1/2 Stunde umgedreht hinstellen.
Bemerkung: rohe Holunderbeeren enthalten Sambunigrin, das Durchfall und Erbrechen verursachen kann. Dieser Stoff wird durch Kochen zerstört. Die Kochzeit von 10 Minuten sollte deshalb unbedingt eingehalten werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shrek96

Geschmacklich ein Genuss! Vielen Dank für das Rezept! :) Leider ist es bei mir nicht wirklich fest geworden, aber ich habe auch keine Erfahrung im Gelieren. Volle 5***** trotzdem!

30.10.2021 09:55
Antworten
Leckerli93

Hallo, habe dieses Gelee gestern gekocht. Nur Nelken und Zimt (mögen wir nicht) habe ich durch Zitronenabrieb und rosa Pfefferbeeren ersetzt. Es schmeckt wahnsinnig gut. Danke für das Rezept. Lieben Gruß Leckerli93

30.08.2021 09:59
Antworten
amberage_1

Hallo, ich habe das Rezept nur ganz pur mit einem trockenen Rotwein ohne die weihnachtlichen Gewürze gemacht und es ist sehr lecker geworden.

25.08.2021 08:31
Antworten
MelSas2003

Ja das stimmt mit der Definition. War nur unsicher, ob man vlt. keine Beeren verwendet wegen Schale etc. Hab noch keine Marmelade mit Holunder Beeren verarbeitet

22.08.2021 18:09
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo MelSas2003, ein Gelee besteht nicht aus ganzen Früchten, sondern wird aus Saft hergestellt. Wenn du ganze Früchte verwenden möchtest, siehst du dich am besten bei Marmeladenrezepten um. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

22.08.2021 17:58
Antworten
Surina

Hallo, ich habe eine Frage.. kann ich den Holunder auch durch die flotte Lotte durchpassieren? Sorry, ich bin was Gelees und Marmelade anbelangt, etwas hilflos Lieber Gruß, Surina

10.10.2005 17:25
Antworten
Carmy

Hallo, also dieses Gelee ist leckerstens ;) Wird ins Holunderprogramm aufgenommen... Gruss, Carmy

01.10.2005 20:42
Antworten
juergen4you

Ich entsafte die Holunderbeeeren im Dampfentsafter. Den fertigen Saft unbedingt erkalten lassen. 2/3 Saft mit 1/3 trockenem Rotwein mischen. Pro Liter fertiger Saftmischung 1 kg Gelierzucker 1:1 hinzufügen, aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen Anschließend wie gewohnt in Twist-off-Gläser füllen. Schmeckt ausgezeichnet und findet allgemeine Zustimmung

29.08.2005 19:46
Antworten
sara-susan

Hallo, das klingt lecker, da ich gerade sooooo viele Beeren habe, werde ich dies neben dem EIS (übrigens auch eine gute Idee) gleich morgen versuchen. DANKE! Sara-Susan

09.08.2005 23:07
Antworten
bausti

Moin, habe es mit den Saft mit Puddingpulver (Vanille) gedickt und als Dessert hingestellt. Waren alle begeistert. Werde ich bestimmt bald wieder mal machen. LG Anne

25.05.2005 09:11
Antworten