Libanesische Falafel


Rezept speichern  Speichern

vegan, ein Rezept für den Fleischwolf

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.04.2017



Zutaten

für
1 kg Kichererbsen, getrocknete
2 kleine Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
¼ Bund Petersilie
2 EL, gehäuft Mehl
1 Pck. Backpulver
n. B. Salz
Gewürzmischung (Siebengewürz / Baharat)
etwas Pfefferminze, frisch oder getrocknete
¼ Liter Wasser, ca.
½ Liter Sonnenblumenöl, zum Frittieren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Am Tag zuvor werden die getrockneten Kichererbsen in eine Schüssel gegeben und mit Wasser bedeckt. Diese lässt man 12 Stunden einweichen.

Am darauf folgenden Tag schneidet man erst einmal die Zwiebeln in mittelgroße Stücke und trennt die Petersilienblätter von dem Stiel. Dann dreht man die Kichererbsen durch den Fleischwolf. Zwischendurch verarbeitet man auch die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und die Petersilie mit dem Fleischwolf. Nachdem man das Ergebnis erst einmal schön mit dem Löffel umgerührt hat, gibt man das Mehl, das Backpulver und die Gewürze je nach Belieben dazu. Nach wiederholtem Verrühren gibt man auch das Wasser hinzu. Dann rührt man den Teig erneut um und lässt ihn 5 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit bereitet man den Topf mit dem Sonnenblumenöl vor. Der Topf füllt man ungefähr bis über die Hälfte mit Öl und heizt ihn auf. Ob die Hitze die optimale Temperatur hat, kann man testen, indem man schon mal ein kleines Stückchen von dem Falafelteig frittiert. Wenn es aufsteigt und das Öl drum herum blubbert, ist die Temperatur gut. Mit einem Falafellöffel gibt man nun vorsichtig und Stück für Stück den Falafel Teig in das Öl. Wenn die Falafelbällchen braun, werden, nimmt man sie raus und legt sie am besten auf einen Teller mit einer Serviette, damit das Öl abtropfen kann.

Die Falfelbällchen serviert man am besten mit Tomaten, Petersilie, Salat, Peperoni, eingelegten Stoppelrüben und Tahini.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

emmi1226

Habe gerade dieses Rezept ausprobiert. Das sind die besten Falafel, die ich je gegessen habe.(außer beim Libanesen in Hamburg). Ich habe 1 kg Kichererbsen eingeweicht und gekocht und in kleinen Portionen eingefroren. Jetzt kann ich diese Falafel auch spontan machen. LG aus Rheinhessen

15.03.2020 20:17
Antworten
selina425

Nein, das Einweichen genügt

22.12.2019 12:54
Antworten
starki

Muss man die Kichererbsen nicht erst kochen?

06.09.2018 17:11
Antworten
selina425

Übrigens, die Soße, die für die Falafel verwendet wird, nennt sich Tarator. Für diese wird hoffentlich in den nächsten Tagen das auch hier Rezept erscheinen!:D

02.05.2017 15:01
Antworten
Ayasha1989

Sehr leckeres Rezept und das einzige gute hier auf Chefkoch:) Hat mir sehr geholfen, Danke ^^

01.05.2017 12:52
Antworten