Hausgemachte Osterwurst mit Rote Bete-Meerrettich


Rezept speichern  Speichern

traditionelle ukrainische Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 26.04.2017



Zutaten

für
2 kg Schweinenacken
1 kg Schweinehackfleisch
Schweinedarm, ca. 3 Meter (beim Metzger bestellbar)
1 Knolle/n Knoblauch
Meersalz, 15 - 20 g pro kg Fleischmasse
2 TL Zucker
2 TL Pfeffer, grob
2 TL Korianderpulver
2 TL Oregano
2 TL Kümmelpulver
2 TL Paprikapulver, edelsüß
2 Msp. Chilipulver
2 Msp. Pimentpulver
etwas Öl
1 Glas Meerrettich (Fertigprodukt)
1 kleine Rote Bete, frisch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden 30 Minuten
Zuerst wird die Fleischmasse vorbereitet und über Nacht im Kühlschrank mariniert. Dafür den Schweinenacken in dünne Streifen schneiden (etwas feiner als für Geschnetzeltes), mit Hackfleisch, Salz, Gewürzen und 100 ml Wasser gut vermengen und im Kühlschrank über Nacht zugedeckt stehen lassen. Erst am nächsten Tag, unmittelbar vor dem Befüllen der Wurst, den durchgepressten Knoblauch hinzufügen, nochmal alles gut durchmengen, abschmecken, evtl. nachwürzen.

Mit dem Wurstfüllaufsatz am Fleischwolf den Schweinedarm ziemlich kompakt befüllen, die Enden verknoten. Auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech die Wurst in Schneckenform auslegen, alle 5 cm die Hülle mit einem Zahnstocher einstechen. Die Wurst mit Öl bestreichen und mit Backpapier zudecken. Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad Umluft ca.1 - 1,5 Stunden backen.

Für Rote Bete-Meerrettich: eine kleine frische Rote Bete schälen und auf der feinen Reibe reiben. Mit dem Meerrettich aus dem Glas verrühren und zu der Wurst servieren.

Hausgemachte Osterwurst mit Meerrettich ist in der Ukraine sehr traditionell, sehr beliebt und ist ein "Muss" auf der festlichen Ostertafel. Diese Wurst kann auch geräuchert werden und sie wird natürlich nicht nur zu Ostern zubereitet. Der Meerrettich wird eigentlich aus frischer Meerrettichwurzel und Rote Bete zubereitet, beides wird frisch gerieben und mit etwas Essig und Salz ca. 1 Tag vor Ostern angesetzt.

Wer bei der selbstgemachten Wurst auf die rote Farbe nicht verzichten möchte, kann natürlich statt normalem Salz das Pökelsalz nehmen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.