Backen
Europa
Frankreich
Frucht
Frühling
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Elsässer Rhabarber-Tarte

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.04.2017



Zutaten

für
2 kg Rhabarber
200 g Zucker

Für den Teig:

500 g Weizenmehl Type 550
50 g Butter
75 g Zucker
¾ TL, gestr. Salz
1 Pck. Backpulver
250 ml Sahne

Für die Creme:

6 Eigelb
2 Eiweiß
400 ml Sahne
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker

Für das Baiser: (Meringue)

4 Eiweiß
240 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Für eine runde Tarteform mit 33 cm Durchmesser:

Am Vorabend den Rhabarber waschen, schälen, in Stücke schneiden, mit Zucker bestreuen und über Nacht ziehen lassen.

Am Backtag aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten und diesen 1 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Das gezogene Wasser vom Rhabarber abgießen.

Die Tarteform einfetten, den Teig ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand hochdrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und den Rhabarber darauf verteilen.

Aus den Cremezutaten eine Eiercreme anrühren. Auf den Rhabarber geben und die Tarte ca. 30 Min. backen.

Inzwischen für die Meringue die Eiweiß steif schlagen, erst dann nach und nach den gesiebten Puderzucker dazugeben und weiter schlagen, bis die Masse cremig glänzt.

Die Backtemperatur auf 130 °C absenken, Die Meringue auf der Tarte verteilen und ca. 1 Stunde im Backofen bei 130 °C trocknen lassen, bis sie an der Oberfläche leicht gebräunt ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schwazihex

Ein Traum! Super lecker!

14.05.2017 07:29
Antworten