Wachteln mit Trauben und Walnüssen

Wachteln mit Trauben und Walnüssen

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.05.2005



Zutaten

für
3 Zweig/e Rosmarin
125 g Butter
1 EL Zucker
50 g Walnüsse
Salz und Pfeffer, schwarzer
8 Wachtel(n), küchenfertige
1 TL Pfeffer - Körner, weiße
8 Wacholderbeere(n)
150 ml Wein, weiß (am besten eine Spätlese)
100 ml Geflügelbrühe
500 g Weintrauben, kernlose, grüne (möglichst an 1 oder 2 Reben)
1 Lorbeerblatt
8 Scheibe/n Speck, durchwachsener
2 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für die Trauben-Gewürzbutter: Von einem Rosmarinzweig die Nadeln abzupfen und fein hacken. 25g Butter zerlassen, den Zucker zugeben und karamellisieren, die Nüsse darin goldbraun rösten. Den gehackten Rosmarin darüber streuen, salzen und pfeffern, abkühlen lassen.
Für die Wachtel-Gewürzbutter: 100 g Butter zerlassen, Pfefferkörner und Wacholderbeeren in einem Mörser fein zerstoßen und unterrühren.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Von den Wachteln die Flügelspitzen abschneiden und eventuell noch vorhandene Federkiele rauszupfen. Die Wachteln waschen, trocknen, in Form binden, salzen und mit der Pfeffer-Wacholder-Butter bestreichen. Mit etwas Abstand voneinander auf ein tiefes Blech setzen, Wein und Brühe angießen und für 30 Minuten in den Ofen schieben.
Die Weinrebe(n) vorsichtig waschen und in 8 gleich große Portionen teilen. Die Trauben nach 15 Minuten mit auf das Backblech legen, die Nussbutter darauf verteilen. Lorbeer und restlichen Rosmarin dazugeben und zu Ende garen.
Kurz vor dem Servieren das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin knusprig braten.
Die Wachteln auf einer großen Platte mit den Trauben und den Kräuterzweigen anrichten, den Schmorsaft (ohne Nüsse) darüber träufeln. Jede Wachtel mit einer Speckscheibe und den Walnüssen dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pony2

Hallo Fischfan, was isst du denn als Beilage dazu ? Lieben Gruß Pony

21.12.2006 09:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Diese Wachteln waren ein Gedicht. Habe mir aus Frankreich frische Wachteln vom Markt mitgebracht und hatte bislang noch nie Wachteln zubereitet. Sehr lecker - das gibt es sicherlich mal wieder, wenn ich frische Wachteln bekomme. Wir haben sie zur Vorspeise gemacht. Habe leider keine Wallnüsse mehr bekommen, die zerriebenen Erdnüsse haben es auch getan. Megalecker waren auch die heißen Weintrauben. Ich kann es nur empfehlen. Danke für das leckere Gericht. Frohe Weihnachten Tarra

24.12.2005 17:30
Antworten