Bewertung
(11) Ø4,54
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.04.2017
gespeichert: 140 (5)*
gedruckt: 1.405 (41)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Nudeln, nach Wahl
500 g Spargel, grün
100 g Rucola
250 g Cherrytomate(n)
1 Pck. Feta-Käse, ca. 250 g
1 kl. Glas Tomate(n), getrocknete
Zwiebel(n), rot
1 Zehe/n Knoblauch
1 Schuss Rotwein
 Schuss Olivenöl
 etwas Crema di Balsamico
 etwas Tomatenmark
1 Prise(n) Zucker
 evtl. Basilikum
 evtl. Chiliflocken
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel längs halbieren und in feine Ringe schneiden. Das untere Drittel des Spargels schälen und das holzige Ende abschneiden. Die Stangen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten würfeln und dabei das Öl aus dem Glas auffangen. Die Cherrytomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Rucola in einem Sieb waschen und nach dem Abtropfen grob zerkleinern.

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Sie sollten noch etwas Biss haben, da sie nachher nochmal in der Pfanne nachgaren.

Währenddessen in einer hohen Pfanne die Zwiebelringe mit etwas Olivenöl gold andünsten. Danach den Spargel zu den Zwiebeln dazugeben, mit einer Prise Zucker bestreuen und etwas karamellisieren lassen. Dabei nur zwischendurch die Pfanne schwenken. Nach ca. 3 bis 4 Minuten die getrockneten Tomatenstücke und etwas Tomatenmark dazugeben. Den Knoblauch direkt in die Pfanne pressen. Die Temperatur kurz hochdrehen. Alles mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen.

Die Nudeln durch ein Sieb abschütten, aber nicht abtropfen lassen, sondern direkt in die Pfanne geben. Es ist gut, wenn die Nudeln etwas Flüssigkeit behalten. Den Fetakäse einfach mit den Händen darüber bröseln. Wer mag kann ein paar Blätter Basilikum zerreisen und mit untermengen.

Das Gericht nun mit Crema de Balsamico, Salz, Pfeffer, ggf. Chiliflocken, und dem Öl aus den getrockneten Tomaten abschmecken. Einmal gut durchrühren, sodass der zerlaufene Fetakäse sich überall gut rumschmiegt.

Kurz vor dem Servieren den Rucola dazugeben, damit dieser nicht zerfällt.