Dessert
Europa
gekocht
Schweiz
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweizer Götterspeise mit Rhabarber und Erdbeeren

Dies ist in der Schweiz als Götterspeise bekannt.

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.04.2017 266 kcal



Zutaten

für
600 ml Milch
4 EL Maisstärke
6 EL Zucker
2 Ei(er)
1 Vanilleschote(n)
400 g Rhabarber
250 g Erdbeeren
75 g Zucker
1 TL Zitronensaft
120 g Zwieback

Für die Dekoration:

6 Erdbeeren, schöne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 50 Minuten
Für den Erdbeer-Rhabarber-Kompott zuerst Rhabarber und Erdbeeren klein schneiden, mit 75 - 100 g Zucker und Zitronensaft in einer Pfanne aufkochen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Für die Creme 500 ml Milch in einen Kochtopf geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Vanillemark auskratzen und mit der Vanilleschote zu der Milch in den Kochtopf geben. Die Eier und 6 EL Zucker in den Topf geben, mit dem Schwingbesen gut vermischen und zum Kochen bringen.

100 ml Restmilch mit der Maisstärke vermischen. Wenn die Eimilch kocht, die Stärkemischung dazu gießen und gleich mit dem Schwingbesen, unter ständigem Rühren, kochen, bis es leicht beginnt einzudicken. Darauf achten, dass es nicht anbrennt. Die Vanilleschote entfernen und die Creme kurz abkühlen lassen.

Den Zwieback in einer 25 x 25 cm Form verteilen. Den Kompott gleichmäßig über dem Zwieback verteilen. Die Vanillecreme darüber verteilen. Evtl. mit ein paar Erdbeeren dekorieren. 4 - 6 Stunden kühl stellen.

Pro Portion ca. 266 Kcal.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naschkatze2468

Das Rezept ist lecker und gelang mir gut. Es kam bei meinen Gästen super an. Werd ich künftig sicher öfters machen wenn mei Rhabarber reiff ist

07.09.2018 21:31
Antworten