Asien
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Geflügel
Schwein
China
Wok
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Pancit Bihon

Philipinisches Nudelgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 24.04.2017



Zutaten

für
500 g Hühnerbrustfilet(s) oder Schweinefilet, mundgerecht geschnitten
400 g Geflügelfond
200 g Zuckerschote(n), in dünne Streifen geschnitten
250 g Möhre(n), in dünne Streifen geschnitten
200 g Bohnen, in dünne Streifen geschnitten
1 Frühlingszwiebel(n), in dünne Streifen geschnitten
4 Blätter Chinakohl, in dünne Streifen geschnitten
100 g Glasnudeln
150 g Mie-Nudeln
2 EL Sojasauce
3 TL Currypaste, grüne
3 TL Korianderpaste
1 Schuss Orangensaft
Erdnussöl oder Sesamöl
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Das Öl im Wok erhitzen und das Fleisch scharf anbraten. Wieder aus dem Wok herausnehmen und an einem warmen Ort beiseitestellen.

Nun die Frühlingszwiebel anbraten. Anschließend mit dem Fond und der Sojasauce ablöschen. Kurz danach erst die Möhren, dann die Bohnen, die Zuckerschoten und den Chinakohl hinzufügen. Bissfest garen, danach alles aus dem Wok nehmen und ebenfalls an einem warmen Ort zur Seite stellen.

Die Glasnudeln ganz kurz unter kaltes, fließendes Wasser halten - die Glasnudeln dürfen beim Abwaschen kein Wasser ziehen. Erst die Mie-Nudeln hinzufügen und kurz danach die abgewaschenen Glasnudeln hinzufügen. Dann die Currypaste, die Korianderpaste und einen kleinen Schuss Orangensaft einrühren.

Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze fertiggaren. Es sollte wenig bis keine Sauce mehr übrigbleiben, weil die Nudeln alles aufgesogen haben. Wenn zu wenig Flüssigkeit vorhanden sein sollte, kann man mit einem Extraschuss Orangensaft nachhelfen.

Zuletzt Gemüse und Fleisch wieder hinzufügen, einige Male umrühren und nochmal abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Djings79

Vielen Dank, das freut mich sehr! :-)

14.09.2018 12:02
Antworten
claudia564

super lecker habe es schon oft gemacht...

19.05.2018 11:01
Antworten